-6°

Montag, 08.03.2021

|

"Kleines Wunder" in Frauenaurach: Baustelle bald fertig

Die Verkehrsfreigabe der Herzogenauracher Straße wird am 18. Dezember erfolgen - 11.12.2020 18:00 Uhr

Die Frauenauracher Baustelle wird deutlich früher fertig als einst geplant.

08.12.2020 © Klaus-Dieter Schreiter


"Es ist schwierig zu verkaufen, dass wir jetzt ein halbes Jahr früher als geplant fertig werden", sagt der Abteilungsleiter Bau im Entwässerungsbetrieb, Christian Mayer. Bei der Planung von Baustellen, bei denen die Entwässerungskanäle im Straßenraum erneuert werden, gehe man aber von Erfahrungswerten aus. Dabei setze man von Schacht zu Schacht immer eine gewisse Anzahl Arbeitswochen voraus.

Bilderstrecke zum Thema

Auto fährt bei Erlangen in Baugrube: Zwei Arbeiter verletzt

Ein Autofahrer hat am Dienstag bei Frauenaurach die Kontrolle über seinen Pkw verloren und eine Baustellenabsperrung durchbrochen. Er fuhr mitten in eine Baugrube und verletzte zwei Männer, die dort gerade mit Arbeiten zugange waren.


Und dann seien in Frauenaurach auch noch einschließlich der Weihnachtszeit acht Wochen Winterpause eingeplant gewesen, was bei Baustellen im Straßenraum üblich sei. "Da geht dann normalerweise schon mal zwei Monate gar nichts". Auch, dass im Sommer zeitweise nicht gearbeitet wurde, sorgte für Unmut.

In diesen Zeitraum ist die ausführende Firma allerdings gar nicht erst hineingekommen, weil sie viel schneller als erwartet gearbeitet hat und, wie es Mayer ausdrückt, eine regelrechte "Geräte- und Materialschlacht" aufgefahren hat. Ziel der Baufirma sei es gewesen, noch vor Weihnachten fertig zu werden. Die Stadt habe bei der Planung natürlich nicht damit rechnen können, für die umfangreichen Arbeiten eine so fixe Firma beauftragen zu können. Ein Glücksfall sei aber auch gewesen, dass das Wetter günstig war für diese Baustelle, meint Mayer.

Herzogenauracher Straße ab 18. Dezember frei

Bereits am 18. Dezember wird die Freigabe der Herzogenauracher Straße erfolgen, kurz vorher soll die drei Zentimeter dicke Asphaltdecke aufgetragen werden. Die neuen Markierungen werden derzeit gerade auf die Straße aufgebracht. Bei einem Ortstermin am 16. Dezember wollen sich Oberbürgermeister Florian Janik und der Chef des Entwässerungsbetriebs, Wolfgang Fuchs, von diesem kleinen Wunder selbst überzeugen. Beschweren, so Fuchs, werde sich nun hoffentlich niemand mehr über diese viel diskutierte Baustelle.

kds

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Erlangen, Frauenaurach