"Lauf gegen Krebs" im Schlossgarten Erlangen

16.10.2019, 17:12 Uhr
Jeder der Teilnehmer beim "Lauf gegen Krebs" erhielt nach Absolvierung des 900 Meter langen Rundkurses eine Medaille.

© Michael Müller Jeder der Teilnehmer beim "Lauf gegen Krebs" erhielt nach Absolvierung des 900 Meter langen Rundkurses eine Medaille.

Bei den Läufen waren auch diesmal wieder die Fußballspieler der U23-Mannschaft der SpVgg Greuther Fürth dabei. Sie verlegten wieder nach ihrem Spiel am Samstag das Auslaufen in den Schlossgarten. Begonnen hatte das Sportspektakel am Sonntag um 12 Uhr, als die kleinen Läuferinnen und Läufer auf den Bambini-Lauf geschickt wurden.

Und wie bei einem „großen“ Sportereignis gab es am Ende auch einige Siegerehrungen: So wurde die Grundschule Tennenlohe als das Team mit den meisten Teilnehmerinnen und Teilnehmern ausgezeichnet. Jeder der Teilnehmer erhielt nach Absolvierung des 900 Meter langen Rundkurses eine Medaille. High-Tech war auch beim „Lauf gegen Krebs“ dabei: Mittels Transponder-Chip wurden die gelaufenen Runden erfasst.

Zum sechsten Mal hat im Schlossgarten der "Lauf gegen Krebs" stattgefunden.

Zum sechsten Mal hat im Schlossgarten der "Lauf gegen Krebs" stattgefunden.

Für Kinder, die nicht mitlaufen wollten oder noch zu klein dafür waren, gab es im Schlossgarten ein abwechslungsreiches Unterhaltungsprogramm und Infostände versorgten die Erwachsenen mit Wissen zu den Themen Krebs, Ernährung und Bewegung. Auch für Essen und Trinken hatten die Veranstalter, das Hector-Center, Uni-Klinikum und Comprehensive Cancer Center, gesorgt.

Keine Kommentare