Leerer Tank: Polizei Erlangen half Mutter in Not

6.5.2021, 14:01 Uhr
Symbolfoto Benzin.

Symbolfoto Benzin. © Archiv nordbayern.de

Die 22-jährige US-Amerikanerin stand am Nachmittag Uhr zwischen den Anschlussstellen Erlangen-Tennenlohe und Nürnberg-Nord mit einem leeren Tank auf dem Pannenstreifen. Im Fahrzeug ihr Baby, das Mobiltelefon defekt und kein Bargeld dabei. In ihrer Not benutzte sie die Notrufsäule und es wurde auch ein Mitarbeiter eines Automobilclubs zu ihr geschickt. Dieser sah sich aber nicht in der Lage zu helfen, da sie kein Mitglied war und kein Bargeld bei sich hatte. Die Kreditkarte konnte oder wollte er nicht akzeptieren, so dass er die Polizei verständigte.

Die Streife der Verkehrspolizei Erlangen organisierte kurzerhand einen Benzinkanister und besorgte den notwendigen Treibstoff.

Der Sprit wurde zunächst aus der Kaffeekasse der Beamten bezahlt. Diese sind sich – so ein Sprecher der Polizei – auch sicher, dass eine Rückzahlung erfolgen wird.


Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.