13 Millionen für Fraunhofer

Leuchtturm der KI-Forschung in Erlangen

25.11.2021, 10:30 Uhr
Künstliche Intelligenz (Symbolbild).

 

Künstliche Intelligenz (Symbolbild).   © Roland Weihrauch, dpa

Künstliche Intelligenz (KI) ist heute in aller Munde und bereits aus vielen Bereichen des alltäglichen Lebens nicht mehr wegzudenken. Auch die digitale Signalverarbeitung, (DSAI) für die das Fraunhofer IIS mit seinen Beiträgen zu den Technologien mp3 und AAC berühmt geworden ist, profitiert von KI.

Die Methoden der KI helfen dabei, Problemstellungen der digitalen Signalverarbeitung zu lösen, für die es bislang keine befriedigenden Umsetzungen gab. Dafür werden vier Bereiche besonders erforscht: Das DSAI ergänzt die bereits bestehende KI-Strategie des Fraunhofer IIS, an dem bereits über 300 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler im Bereich der KI und des maschinellen Lernens forschen.

Das Projekt wird von 2020 bis 2025 vom Bayerischen Wirtschaftsministerium mit einem Betrag von insgesamt 13 Millionen Euro gefördert.

Keine Kommentare