10°

Montag, 06.04.2020

|

Lina Marquardt ist neue Kreisjugendreferentin

Sie soll künftig die Nachwuchsarbeit beim Kreisverband des Nordbayerischen Musikbundes vorantreiben - 24.03.2020 13:45 Uhr

Der neugewählte Vorstand des Kreisverbands im Nordbayerischen Musikbund von links: Peter Persin, Bernhard Schwab, Georg Römer, Sandra Ebersberger, Clemens Vykydal, Heidrun Völlner, Steffen Schmidt, Lina Marquardt mit Landrat Alexander Tritthart. © Foto: Ernst Bayerlein


Berichte, Satzungsänderungen und die Neuwahl des Vorstands standen im Mittelpunkt der Jahresversammlung des Kreisverbands Erlangen-Höchstadt im Nordbayerischen Musikbund, zu der über 21 Mitglieder in das Bürgerhaus in Weiher gekommen waren. Musikalisch begrüßt wurden sie vom Musikverein Uttenreuth unter der Leitung von Petra Kuschitka. In seinem Grußwort freute sich Bürgermeister Frederic Ruth über die Gründung des Vereins vor vier Jahren und über die tolle Entwicklung seit dieser Zeit. "Der Musikverein ist eine Bereicherung für die Gemeinde", hob er hervor.

Auf die finanzielle Förderung als eine der wenigen Landkreise in Bayern wies Landrat Alexander Tritthart hin. Insgesamt werden für die Musikgruppen und für die Gesangvereine 23 000 Euro in diesem Jahr bereitgestellt, das sind 3000 Euro mehr als im Vorjahr. Verteilt wird dieser Betrag vom Musikrat des Landkreises. Dessen Vorsitzender Bernhard Schwab dankte dem Kreistag für diese Förderung.

Wie dieser Betrag aufgeteilt wird, muss noch entschieden werden, im letzten Jahr erhielten die Musikgruppen 12 000 Euro und die Gesangvereine 8000 Euro. Dem Kreisverband Erlangen-Höchstadt des Nordbayerischen Musikbunds sind 26 Jugendkapellen und Musikgruppen mit insgesamt 2052 Mitgliedern, davon sind 46 Prozent Kinder und Jugendliche im Alter bis zu 17 Jahren, angeschlossen.

Es folgte der Bericht des Vorsitzenden Clemens Vykydal. Er berichtete über die überörtliche Mitarbeit im Musikbund und sprach dann über Ehrungen, Jugendleitung, Kreisorchester und Fortbildungen. Über den Kassenstand berichtete die Schatzmeisterin Sandra Ebersberger. Sie berichtete dass Zuschüsse an einzelne Vereine in Höhe von 32 Euro bis 3000 Euro ausgezahlt wurden — es lohnt sich also für die Vereine, Anträge zu stellen. Einstimmig wurde dann eine neue Kreisordnung für den Musikbund beschlossen. Neu eingeführt werden ein Kreisjugendreferent, der insbesondere den Kontakt zum Kreisjugendring ERH halten soll, und ein Kreisehrungsbeauftragter, der zuständig für Vereins- und Mitgliederehrungen ist. Mitgeteilt wurde, dass es künftig eine neue Verbandszeitschrift gibt.

Nach der einstimmigen Entlastung der Vorstandschaft erfolgte die Neuwahl.

Prominent war der Wahlausschuss besetzt, nämlich mit Landrat Alexander Tritthart, Bürgermeister Frederic Ruth und Bernhard Schwab vom Musikrat. Kreisvorsitzender bleibt weiterhin Clemens Vykydal, seine Stellvertreter sind Peter Persin und Georg Römer. Schriftführerin bleibt Heidrun Völlner, Schatzmeisterin Sandra Ebersberger und neu gewählt als Jugendreferentin Lina Marquardt. Das andere neue Amt als Kreisehrungsbeauftragter übernahm Kreisrat Steffen Schmidt. Das Amt eines Kreisdirigenten konnte nicht besetzt werden. Weiter wurden zwei Kassenprüfer und drei Ersatzdelegierte zum Bezirksmusikbund gewählt. Eine längere Diskussion lösten neue Datenschutzrichtlinien aus, die insbesondere das Meldewesen im Musikbund für Kurse von einzelnen Mitgliedern betrifft. Abschließend dankte Clemens Vykydal allen Anwesenden für die aktive Mitarbeit; er beendete nach 90 Minuten die Versammlung und lud noch zu einem kleinen Imbiss sowie zu Gesprächen ein.

ERNST BAYERLEIN

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Uttenreuth