Linke Schmierereien auf Kirche und Schule in Erlangen

25.2.2021, 16:02 Uhr
Auf dem Ehrenfriedhof Erlangen wurde bereits vor einigen Wochen der Sockel des großen Kreuzes und zwei Mahnmale links und rechts vom Eingang mit roter Farbe bemalt. Nun gibt es neue Schmierereien in der Stadt.

Auf dem Ehrenfriedhof Erlangen wurde bereits vor einigen Wochen der Sockel des großen Kreuzes und zwei Mahnmale links und rechts vom Eingang mit roter Farbe bemalt. Nun gibt es neue Schmierereien in der Stadt. © Archivfoto: Harald Sippel

Die Kriminalpolizei ermittelt und sucht Zeugen, die Hinweise zu den Schmierereien geben können. Dabei brachten die Täter am Katholischen Kirchenplatz, am Maximiliansplatz, in der Loschgestraße sowie in der Turnstraße linkspolitische Erkennungszeichen und Parolen in blauer Farbe an. Neben mehreren Hausfassaden (u.a. Kirche, Krankenhaus und Schulgebäude) waren auch eine Grundstücksmauer und ein Stromverteilerkasten betroffen.

Die Schätzungen zum entstandenen Sachschaden summieren sich auf über 16 000 Euro. Aufgrund des mutmaßlich politischen Hintergrunds hat das Fachkommissariat für Staatsschutzdelikte bei der Kriminalpolizei Erlangen die Ermittlungen übernommen.

Polizei sucht Zeugen

In diesem Zusammenhang wird auch geprüft, ob ein Zusammenhang mit den Schmierereien besteht, die im Laufe des Dezember 2020 an verschiedenen Örtlichkeiten in Nürnberg, Fürth und Erlangen angebracht worden waren. Damals hatten sich linkspolitische Gruppierungen im Internet zu den Taten bekannt.

Zeugen, die im Zusammenhang mit den beschriebenen Schmierereien Beobachtungen gemacht haben oder Hinweise zur Identität der unbekannten Täter geben können, werden gebeten, sich unter der Rufnummer 09 11/21 12 33 33 mit der Polizei in Verbindung setzen.


Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.