Facetten eines Festivals

Magische Wesen, spektakuläre Tricks und ganz viel Musik: Das war "hin&herzo" 2022

Hans von Draminski
Hans von Draminski

Redakteur Erlanger Nachrichten

E-Mail zur Autorenseite

25.9.2022, 15:07 Uhr
Im Rahmen von "hin&herzo" zeigte Irina Titova, die "Queen of Sand", ihre beeindruckende Sandshow "In 80 Bildern um die Welt" im Vereinshaus.
1 / 25

Impressionen vom Herzogenauracher Kulturfestival "hin&herzo"

Im Rahmen von "hin&herzo" zeigte Irina Titova, die "Queen of Sand", ihre beeindruckende Sandshow "In 80 Bildern um die Welt" im Vereinshaus. © Oliver Seitz, NN

"In 80 Bildern um die Welt" ist eine fast cineastische Bilderflut mit verblüffenden Effekten.
2 / 25

Impressionen vom Herzogenauracher Kulturfestival "hin&herzo"

"In 80 Bildern um die Welt" ist eine fast cineastische Bilderflut mit verblüffenden Effekten. © Oliver Seitz, NN

In der "Schmiede der Perspektiven" bei Metallbau Drebinger präsentierte Poetry-Slam-Meister Michi Jakob mit Barbara Gerlach und Oliver Walter (rechts) zwei vielversprechende Talente.
3 / 25

Impressionen vom Herzogenauracher Kulturfestival "hin&herzo"

In der "Schmiede der Perspektiven" bei Metallbau Drebinger präsentierte Poetry-Slam-Meister Michi Jakob mit Barbara Gerlach und Oliver Walter (rechts) zwei vielversprechende Talente. © Hans von Draminski, NN

Der Kulturpavillon neben der Stadtkirche Sankt Magdalena gehörte Ben David und Claudio Gnann mit ihrer "Magic Comedy Show".
4 / 25

Impressionen vom Herzogenauracher Kulturfestival "hin&herzo"

Der Kulturpavillon neben der Stadtkirche Sankt Magdalena gehörte Ben David und Claudio Gnann mit ihrer "Magic Comedy Show". © Hans von Draminski, NN

Halsbrecherisch war der Auftritt des Stelzenläufer-Duos "Stellaxia", nachdem sich das Kopfsteinpflaster der Herzogenauracher Hauptstraße am Samstagabend durch Regen in eine Schlittschuhbahn verwandelte.
5 / 25

Impressionen vom Herzogenauracher Kulturfestival "hin&herzo"

Halsbrecherisch war der Auftritt des Stelzenläufer-Duos "Stellaxia", nachdem sich das Kopfsteinpflaster der Herzogenauracher Hauptstraße am Samstagabend durch Regen in eine Schlittschuhbahn verwandelte. © Hans von Draminski, NN

Die frischgebackene "hin&herzo"-Projektpreisträgerin Stefanie Manhillen beschäftigte sich in der Lang'schen Scheune unter anderem mit düsteren Kohlezeichnungen.
6 / 25

Impressionen vom Herzogenauracher Kulturfestival "hin&herzo"

Die frischgebackene "hin&herzo"-Projektpreisträgerin Stefanie Manhillen beschäftigte sich in der Lang'schen Scheune unter anderem mit düsteren Kohlezeichnungen. © Hans von Draminski, NN

Stadtrat Bernhard Schwab (re.) sucht Schutz vor dem strömenden Regen.
7 / 25

Impressionen vom Herzogenauracher Kulturfestival "hin&herzo"

Stadtrat Bernhard Schwab (re.) sucht Schutz vor dem strömenden Regen. © Hans von Draminski, NN

Der Erlanger Liedermacher Peter "Point" Gruner serviert mit den "Spielverderbern" tiefgehende Songs mit deutschen Texten.
8 / 25

Impressionen vom Herzogenauracher Kulturfestival "hin&herzo"

Der Erlanger Liedermacher Peter "Point" Gruner serviert mit den "Spielverderbern" tiefgehende Songs mit deutschen Texten. © Hans von Draminski, NN

Die "hin&herzo"-Lichtinstallationen in der Hauptstraße gefielen fast allen Festival-Gästen.
9 / 25

Impressionen vom Herzogenauracher Kulturfestival "hin&herzo"

Die "hin&herzo"-Lichtinstallationen in der Hauptstraße gefielen fast allen Festival-Gästen. © Hans von Draminski, NN

Einen "3D-Simulator" mit virtueller Realität hatte das Jugendhaus rabatz in einem Container aufgebaut.
10 / 25

Impressionen vom Herzogenauracher Kulturfestival "hin&herzo"

Einen "3D-Simulator" mit virtueller Realität hatte das Jugendhaus rabatz in einem Container aufgebaut. © Hans von Draminski, NN

Die Autorin Monika Peetz stellte in der "Perspektivenschmiede" ihren achten Roman "Sommerschwestern" vor.
11 / 25

Impressionen vom Herzogenauracher Kulturfestival "hin&herzo"

Die Autorin Monika Peetz stellte in der "Perspektivenschmiede" ihren achten Roman "Sommerschwestern" vor. © Hans von Draminski, NN

Funk, Soul und ganz viel Blues hatte die Pianistin und Sängerin Jules Fischer bei ihrem Auftritt im Gepäck.
12 / 25

Impressionen vom Herzogenauracher Kulturfestival "hin&herzo"

Funk, Soul und ganz viel Blues hatte die Pianistin und Sängerin Jules Fischer bei ihrem Auftritt im Gepäck. © Hans von Draminski, NN

Die Räume des ehemaligen Reformhauses wurden zur Pop-Up-Fotogalerie.
13 / 25

Impressionen vom Herzogenauracher Kulturfestival "hin&herzo"

Die Räume des ehemaligen Reformhauses wurden zur Pop-Up-Fotogalerie. © Hans von Draminski, NN

Bestens gelaunt stellt sich das Festivalteam "with friends" dem Fotografen.
14 / 25

Impressionen vom Herzogenauracher Kulturfestival "hin&herzo"

Bestens gelaunt stellt sich das Festivalteam "with friends" dem Fotografen. © Hans von Draminski, NN

Die Rock- und Pop-Band der inklusiven Kulturwerkstatt der Lebenshilfe Bamberg präsentierte unter anderem Klassiker von den Rolling Stones.
15 / 25

Impressionen vom Herzogenauracher Kulturfestival "hin&herzo"

Die Rock- und Pop-Band der inklusiven Kulturwerkstatt der Lebenshilfe Bamberg präsentierte unter anderem Klassiker von den Rolling Stones. © Hans von Draminski, NN

Der coolste Beinahe-Ruheständler des Festivals: Helmut Biehler (Mitte) genießt das letzte "hin&herzo", das seine Handschrift trägt.
16 / 25

Impressionen vom Herzogenauracher Kulturfestival "hin&herzo"

Der coolste Beinahe-Ruheständler des Festivals: Helmut Biehler (Mitte) genießt das letzte "hin&herzo", das seine Handschrift trägt. © Hans von Draminski, NN

Im "Archiv des Weltensammlers" lassen sich allerlei überraschende Entdeckungen machen.
17 / 25

Impressionen vom Herzogenauracher Kulturfestival "hin&herzo"

Im "Archiv des Weltensammlers" lassen sich allerlei überraschende Entdeckungen machen. © Hans von Draminski, NN

Wer ist das Kind im Spiegel? Oh, das bin ja ich!
18 / 25

Impressionen vom Herzogenauracher Kulturfestival "hin&herzo"

Wer ist das Kind im Spiegel? Oh, das bin ja ich! © Hans von Draminski, NN

Bunte Cocktails schenkte die HerzoBar aus, Sami Alijaj und sein Theken-Team hatten Spaß...
19 / 25

Impressionen vom Herzogenauracher Kulturfestival "hin&herzo"

Bunte Cocktails schenkte die HerzoBar aus, Sami Alijaj und sein Theken-Team hatten Spaß... © Hans von Draminski, NN

Craftbeer-Brauer Mathias Höhn stellte sein Landbier vor.
20 / 25

Impressionen vom Herzogenauracher Kulturfestival "hin&herzo"

Craftbeer-Brauer Mathias Höhn stellte sein Landbier vor. © Hans von Draminski, NN

Im "Archiv des Weltenwanderers" war die Verblüffung unter den "Denk-Kuppeln" programmiert.
21 / 25

Impressionen vom Herzogenauracher Kulturfestival "hin&herzo"

Im "Archiv des Weltenwanderers" war die Verblüffung unter den "Denk-Kuppeln" programmiert. © Hans von Draminski, NN

Pantomime bastian kam direkt vom Mond. Oder so.
22 / 25

Impressionen vom Herzogenauracher Kulturfestival "hin&herzo"

Pantomime bastian kam direkt vom Mond. Oder so. © Hans von Draminski, NN

Die "Queenz of Piano" - Jennifer Rüth und Ming - zeigten im Vereinshaus eine rasante Crossover-Klaviershow.
23 / 25

Impressionen vom Herzogenauracher Kulturfestival "hin&herzo"

Die "Queenz of Piano" - Jennifer Rüth und Ming - zeigten im Vereinshaus eine rasante Crossover-Klaviershow. © Hans von Draminski, NN

Interessant wirkte die Lichtregie bei den "Queenz of Piano".
24 / 25

Impressionen vom Herzogenauracher Kulturfestival "hin&herzo"

Interessant wirkte die Lichtregie bei den "Queenz of Piano". © Hans von Draminski, NN

Der illuminierte Türmersturm kündigte das Festival "hin&herzo" von weitem an.
25 / 25

Impressionen vom Herzogenauracher Kulturfestival "hin&herzo"

Der illuminierte Türmersturm kündigte das Festival "hin&herzo" von weitem an. © Hans von Draminski, NN

Verwandte Themen