11°

Mittwoch, 22.05.2019

|

Marloffsteiner Schloss: BRK macht Rückzieher

Kein Wohn- und Pflegeheim: Ausstieg durch Klausel im Mietvertrag möglich - 25.02.2019 15:00 Uhr

Nach wie vor umstritten ist der geplante Anbau an das Schloss in Marloffstein. © Fotos: Klaus-Dieter Schreiter


Im Gemeinderat hatte Ralf Jähnert (SPD) informiert, dass sich das Rote Kreuz aus dem Projekt verabschiedet habe. Das hat sich jetzt bewahrheitet. Im Mietvertrag mit dem Investor hat es laut Ulonska eine Ausstiegsklausel zum 1. Februar 2019 gegeben, wenn bis dahin keine Baugenehmigung vorliege. Das sei der Fall gewesen.

Das BRK hat die Option wahrgenommen, erklärt Ulonska, weil keinerlei Unterstützung aus der Bevölkerung in der Gemeinde gekommen sei. Für ein solches offenes Wohn- und Pflegeprojekt, wie es das BRK einrichten wollte, brauche man jedoch die positive Aufnahme in der Bevölkerung ebenso wie ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Sie mache niemandem in Marloffstein einen Vorwurf, aber es hätten eben die entsprechenden Signale gefehlt.

Der Investor plant neu

Unterdessen hat der Investor neue Planungen aufgenommen, mit denen er an die Gemeinde herantreten will. Der Anbau soll auf den einstigen Fundamenten des Schlosses errichtet werden. Darüber gibt es wohl bereits Gespräche mit der Denkmalpflege. Das allein jedoch genügt nicht. Auch ein Bebauungsplan wird fällig, wenn der Anbau ans Schloss verwirklicht werden soll.

Indes hängt immer noch als Damoklesschwert ein mögliches Bürgerbegehren über den Planungen. Das jedoch ruht vorläufig. 

kds/dik

2

2 Kommentare

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Marloffstein