13°

Dienstag, 20.04.2021

|

Meilen und Energiesparsteine gesammelt

Aktion der Grundschule Bubenreuth und des Arbeitskreises Energiewende - 21.05.2014 18:31 Uhr

Die Kinder schütten ihre Energiesparsteine mit Hilfe von Gabriele Dirsch ins Glas.

21.05.2014 © Heinz Reiß


Die Kindermeilen- Kampagne will Schüler und Eltern dazu bewegen, klima- und umweltfreundlich mobil zu sein und der Arbeitskreis Energiewende Bubenreuth will die Schüler fürs Thema Energiesparen sensibilisieren.

Bereits im April lief in der Grundschule Bubenreuth ein Energiesparprojekt an. Bernd Zimmermann vom Arbeitskreis Energiewende Bubenreuth diskutierte mit den Grundschülern Fragen zum Thema Energie und Energiesparen. Zimmermann erläuterte den Schülern wie man Energie nutzen kann, ohne sie unnötig zu verschwenden?

Die Kinder konnten mit Hilfe eines Strommessgerätes an verschiedenen Haushaltsgeräten wie Staubsauger, Föhn, oder Kochplatte den jeweiligen Stromverbrauch feststellen. Besonderes Augenmerk galt auch der Beleuchtung.

Als weitere Vorbereitung fand in der Aula eine Energiekonferenz statt, wobei die Schüler ihr neu erworbenes Wissen zum Thema „Energiesparen“ vorstellten. Dazu zählten Tipps, wie „fahr mit dem Fahrrad oder geh zu Fuß zur Schule“, „trockne die Wäsche auf der Leine anstatt im Trockner“, „schalte Standby ab“, „schließe den Kühlschrank“, „verwende Recyclingpapier statt weißem Papier“ und vieles mehr.

Das Ergebnis der beiden Projekte wurde nun in der Aula der Grundschule von der Organisatorin Gabriele Dirsch, von Anke Söllner und Rektorin Martina Zippelius-Wimmer vorgestellt. Die Schulleitung und der Arbeitskreis Energiewende sind von dem Konzept überzeugt: „Wir ermutigen unsere Schüler, ohne Auto zur Schule zu kommen, um unseren Beitrag zum Klimaschutz zu leisten“, so Rektorin Martina Zippelius-Wimmer. Ein aktives Sichbewegen fördere nicht nur den Lerneffekt, sondern sorge gleichzeitig auch für eine erhebliche Verbesserung der Konzentration eines Schülers. „Energie ist kostbar und wir müssen sie sparen, wo wir können“, betonte Gabriele Dirsch und Anke Söllner stellte fest, dass Kinder den Klimaschutz sehr wichtig nehmen.

Anschließend wurde zusammengezählt. Für jede erlaufene Meile durften die Kinder Aufkleber in ihr Sammelalbum kleben und Anke Söllner kann an die Aktion Kindermeilen 2125 Meilen erlaufen von den Schülern der Grundschule Bubenreuth melden.

Für jede Aktion zum Thema Energiesparen gab es einen Muggelstein und die Klassensprecher durften die in ihrer Klasse gesammelten „Energiesparsteine“ in ein großes Glas werfen. 2204 Energiesparsteine kamen zusammen. Als „Danke“ für ihre Bemühungen bekam jede Klasse vom Arbeitskreis Energiewende ein Solarmobil und der Elternbeirat stiftete für jeden Schüler eine Brotzeitdose mit dem neuen Logo der Grundschule Bubenreuth.

HEINZ REISS

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Bubenreuth