Samstag, 07.12.2019

|

zum Thema

Millionenförderung für Erlanger Nierenforschung

Mehr als die Hälfte aller deutschen Unikliniken hätten sich beworben - 31.10.2019 15:10 Uhr

Damit unterstützen die Else Kröner-Fresenius-Stiftung und die Eva Luise und Horst Köhler Stiftung für Menschen mit Seltenen Erkrankungen das Erlanger Konzept für die Ausbildung von Medizinern. Mehr als die Hälfte aller deutschen Unikliniken hätten sich für die Förderung beworben, teilte die Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg am Donnerstag mit.

Am Ende setzten sich die Unikliniken Erlangen und Dresden mit ihren Ideen für ein Forschungskolleg durch. Insgesamt zwölf junge Mediziner sollen dort in der Forschung und Behandlung von seltenen Nierenerkrankungen geschult werden.

Bilderstrecke zum Thema

Die bewegte Geschichte der Friedrich-Alexander-Universität

Über 300 Jahre ist das Markgräfliche Schloss in Erlangen alt. Bereits 1743 verkehrten rund um die Stadtresidenz die ersten Studenten. Seither hat die FAU einen Brand, zwei Weltkriege und mehrere bauliche wie politische Umwälzungen erlebt. Von NS-Propaganda bis Studentenbewegung: Wir haben die Geschichte der Erlanger Uni zusammengefasst.


dpa

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Erlangen