10°

Freitag, 26.04.2019

|

Morgenländisches Flair in Neunkirchen am Brand

Der bekannte Krippenweg führt auch nach Hetzles und Großenbuch — Heimische Trachten wurden in die Darstellung integriert - 27.12.2018 14:30 Uhr

Die Erbauer zeigen ihre Kunstwerke beim 32. Neunkirchener Krippenweg. © Foto: Harald Hofmann


Stolze 700 alte Krippenfiguren versammelt die Krippe von Raimund Lodes aus Neunkirchen auf etwa 15 m², ergänzt wird das Ensemble mit Nachbildungen historischer Gebäude aus Neunkirchen und einem großen Dreikönigszug. Es ist eine der vielen schönen Stationen des Krippenrundwegs durch Neunkirchen, Hetzles und Großenbuch, der wieder viele außergewöhnliche Krippen aus verschiedenen Epochen mit alpen-oder morgenländischen und heimatlichen Darstellungen zeigt. Die aufwändig gestalteten Szenerien rund um das neugeborene Jesuskind sind heute, am 29. und 30. Dezember sowie am 5. und 6. Januar jeweils von 11 bis 17 Uhr zu besichtigen.

Ausgangspunkt des Rundwegs ist die Neunkirchener Katharinenkapelle, in der Krippenbauer aus Neunkirchen und Umgebung ihre schönen Arbeiten präsentieren. Nebenan in der Pfarrkirche St. Michael steht die restaurierte Barockkrippe mit alten holzgeschnitzten Figuren im orientalischen Stil, in der Christuskirche ist eine rustikale Holzkrippe aus der Margarete-Ostheimer-Schule aufgebaut, im Alten Bahnhof eine sehenswerte raumgroße morgenländische Krippe mit zirka 50 Figuren in farbenprächtigen Gewändern. Weitere Station ist in Großenbuch die Kirche "Johannes der Täufer", hier steht eine Krippe mit geschnitzten Figuren aus Oberammergau. In Hetzles präsentiert sich in der Pfarrkirche St. Laurentius eine heimatliche Krippe mit handgeschnitzten Figuren in fränkischer Tracht. Zusätzlich findet sich im Feuerwehrhaus eine interessante Bauernkrippe mit mehr als 80 Figuren aus Pappmaschee. Prospekte mit Ortsplan liegen in den Kirchen, der Katharinenkapelle und im Neunkirchener Rathaus auf. Gruppenführungen außerhalb der Besichtigungszeiten können bei den

Organisatoren Ernst Wölfel, Telefon (0 91 34) 50 26, und Gregor Forster, (0 9134) 57 72, vereinbart werden. 

hh

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Neunkirchen, Neunkirchen