Nach dem Unwetter: Rathaus Erlangen heute geschlossen

15.6.2020, 06:00 Uhr
Das Erlanger Rathaus.

Das Erlanger Rathaus. © Harald Sippel

Während eines Gewitterregens am Sonntagmorgen ist es in den Kellerräumen und im Erdgeschoss zu einem massiven Wassereinbruch gekommen.

Aufgrund zahlreicher Notrufe wegen vollgelaufener Keller und Unterführungen löste Feuerwehrchef Friedhelm Weidinger am Sonntag bereits kurz nach dem Unwetter Vollalarm für sämtliche Stadtteilwehren und die freiwillige Feuerwehr Erlangen-Stadt aus. Zusammen mit zwei hauptamtlichen Wachabteilungen der Feuerwehr und dem Technischen Hilfswerk waren rund 200 Kräfte im Einsatz. Die Zusammenarbeit aller freiwilligen und hauptamtlichen Einsatzkräfte verlief wie gewohnt professionell und reibungslos. Die vielen Helfer haben im Laufe des Sonntags rund 175 Einsätze abzuarbeiten.

Betroffen sind von den Schäden neben den Schalterbereichen im Erdgeschoss auch Aufzüge, Elektrik und Sicherheitsanlagen (Feuerschutz). Wegen der notwendigen Reinigungsarbeiten und aus Sicherheitsgründen kann das Verwaltungsgebäude vorerst nicht geöffnet werden.

Da die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter das Haus ebenfalls nicht betreten sollen, können Anliegen auch telefonisch nicht bearbeitet werden. "Die Stadt bedauert die entstehen-den Unannehmlichkeiten und bittet die Bürgerinnen und Bürger um Verständnis", heißt es in einer Pressemitteilung aus dem Rathaus.

1 Kommentar