Nächtliche Aktion: Spektakulärer Brückenschlag in Erlangen

23.11.2018, 11:01 Uhr
In der Nacht zu Freitag ist am Maximiliansplatz die Stahlkonstruktion eingehoben worden, die den künftigen Funktionsbau des Operativen Zentrums (OPZ) mit dem bestehenden Internistischen Zentrum (INZ) verbindet. Für diesen spektakulären Brückenschlag war die Neue Straße die ganze Nacht über komplett gesperrt. Der mächtige Kran musste Millimeterarbeit leisten.
Foto: Klaus-Dieter Schreiter
1 / 13

© Klaus-Dieter Schreiter

In der Nacht zu Freitag ist am Maximiliansplatz die Stahlkonstruktion eingehoben worden, die den künftigen Funktionsbau des Operativen Zentrums (OPZ) mit dem bestehenden Internistischen Zentrum (INZ) verbindet. Für diesen spektakulären Brückenschlag war die Neue Straße die ganze Nacht über komplett gesperrt. Der mächtige Kran musste Millimeterarbeit leisten.
Foto: Klaus-Dieter Schreiter
2 / 13

© Klaus-Dieter Schreiter

In der Nacht zu Freitag ist am Maximiliansplatz die Stahlkonstruktion eingehoben worden, die den künftigen Funktionsbau des Operativen Zentrums (OPZ) mit dem bestehenden Internistischen Zentrum (INZ) verbindet. Für diesen spektakulären Brückenschlag war die Neue Straße die ganze Nacht über komplett gesperrt. Der mächtige Kran musste Millimeterarbeit leisten.
Foto: Klaus-Dieter Schreiter
3 / 13

© NN

In der Nacht zu Freitag ist am Maximiliansplatz die Stahlkonstruktion eingehoben worden, die den künftigen Funktionsbau des Operativen Zentrums (OPZ) mit dem bestehenden Internistischen Zentrum (INZ) verbindet. Für diesen spektakulären Brückenschlag war die Neue Straße die ganze Nacht über komplett gesperrt. Der mächtige Kran musste Millimeterarbeit leisten.
Foto: Klaus-Dieter Schreiter
4 / 13

© Klaus-Dieter Schreiter

In der Nacht zu Freitag ist am Maximiliansplatz die Stahlkonstruktion eingehoben worden, die den künftigen Funktionsbau des Operativen Zentrums (OPZ) mit dem bestehenden Internistischen Zentrum (INZ) verbindet. Für diesen spektakulären Brückenschlag war die Neue Straße die ganze Nacht über komplett gesperrt. Der mächtige Kran musste Millimeterarbeit leisten.
Foto: Klaus-Dieter Schreiter
5 / 13

© Klaus-Dieter Schreiter

In der Nacht zu Freitag ist am Maximiliansplatz die Stahlkonstruktion eingehoben worden, die den künftigen Funktionsbau des Operativen Zentrums (OPZ) mit dem bestehenden Internistischen Zentrum (INZ) verbindet. Für diesen spektakulären Brückenschlag war die Neue Straße die ganze Nacht über komplett gesperrt. 
Foto: Klaus-Dieter Schreiter
6 / 13

© Klaus-Dieter Schreiter

In der Nacht zu Freitag ist am Maximiliansplatz die Stahlkonstruktion eingehoben worden, die den künftigen Funktionsbau des Operativen Zentrums (OPZ) mit dem bestehenden Internistischen Zentrum (INZ) verbindet. Für diesen spektakulären Brückenschlag war die Neue Straße die ganze Nacht über komplett gesperrt. Der mächtige Kran musste Millimeterarbeit leisten.
Foto: Klaus-Dieter Schreiter
7 / 13

© NN

In der Nacht zu Freitag ist am Maximiliansplatz die Stahlkonstruktion eingehoben worden, die den künftigen Funktionsbau des Operativen Zentrums (OPZ) mit dem bestehenden Internistischen Zentrum (INZ) verbindet. Für diesen spektakulären Brückenschlag war die Neue Straße die ganze Nacht über komplett gesperrt. Der mächtige Kran musste Millimeterarbeit leisten.
Foto: Klaus-Dieter Schreiter
8 / 13

© Klaus-Dieter Schreiter

In der Nacht zu Freitag ist am Maximiliansplatz die Stahlkonstruktion eingehoben worden, die den künftigen Funktionsbau des Operativen Zentrums (OPZ) mit dem bestehenden Internistischen Zentrum (INZ) verbindet. Für diesen spektakulären Brückenschlag war die Neue Straße die ganze Nacht über komplett gesperrt. Der mächtige Kran musste Millimeterarbeit leisten.
Foto: Klaus-Dieter Schreiter
9 / 13

© Klaus-Dieter Schreiter

In der Nacht zu Freitag ist am Maximiliansplatz die Stahlkonstruktion eingehoben worden, die den künftigen Funktionsbau des Operativen Zentrums (OPZ) mit dem bestehenden Internistischen Zentrum (INZ) verbindet. Für diesen spektakulären Brückenschlag war die Neue Straße die ganze Nacht über komplett gesperrt. Der mächtige Kran musste Millimeterarbeit leisten.
Foto: Klaus-Dieter Schreiter
10 / 13

© Klaus-Dieter Schreiter

In der Nacht zu Freitag ist am Maximiliansplatz die Stahlkonstruktion eingehoben worden, die den künftigen Funktionsbau des Operativen Zentrums (OPZ) mit dem bestehenden Internistischen Zentrum (INZ) verbindet. Für diesen spektakulären Brückenschlag war die Neue Straße die ganze Nacht über komplett gesperrt. Der mächtige Kran musste Millimeterarbeit leisten.
Foto: Klaus-Dieter Schreiter
11 / 13

© Klaus-Dieter Schreiter

In der Nacht zu Freitag ist am Maximiliansplatz die Stahlkonstruktion eingehoben worden, die den künftigen Funktionsbau des Operativen Zentrums (OPZ) mit dem bestehenden Internistischen Zentrum (INZ) verbindet. Für diesen spektakulären Brückenschlag war die Neue Straße die ganze Nacht über komplett gesperrt. Der mächtige Kran musste Millimeterarbeit leisten.
Foto: Klaus-Dieter Schreiter
12 / 13

© NN

In der Nacht zu Freitag ist am Maximiliansplatz die Stahlkonstruktion eingehoben worden, die den künftigen Funktionsbau des Operativen Zentrums (OPZ) mit dem bestehenden Internistischen Zentrum (INZ) verbindet. Für diesen spektakulären Brückenschlag war die Neue Straße die ganze Nacht über komplett gesperrt. Der mächtige Kran musste Millimeterarbeit leisten.
Foto: Klaus-Dieter Schreiter
13 / 13

© Klaus-Dieter Schreiter

Verwandte Themen