18°

Donnerstag, 17.10.2019

|

Neue Messgeräte gegen Schnellfahrer in Marloffstein

Die Gemeinde will die Autofahrer sensibilisieren - 30.01.2019 06:00 Uhr

Die Gemeinde Marloffstein wird zwei neue Geschwindigkeitsmessgeräte anschaffen. Das defekte am Ortseingang von Adlitz (Bild) soll ersetzt und auf die andere Straßenseite versetzt werden. © Klaus-Dieter Schreiter


Viele Einwohner hätten sich an die Gemeindeverwaltung gewandt mit der Klage, dass in ihren Straßen zu schnell gefahren werde, erläuterte Bürgermeister Eduard Walz die geplante Anschaffung von weiteren Geschwindigkeits-Messgeräten. Um die Aussagen zu verifizieren und die Autofahrer durch eine deutliche Anzeige ihrer gerade gefahrenen Geschwindigkeit zu sensibilisieren, solle die Gemeinde zwei neue Messgeräte anschaffen, schlug der Bürgermeister vor.

Ein Messgerät steht bereits seit längerem an der Ortseinfahrt von Marloffstein aus Richtung Adlitz kommend, ein zweites an der südlichen Ortseinfahrt von Adlitz. Das ist allerdings defekt und steht zudem auf der linken und damit falschen Seite. Das Solarpanel ist jedoch noch in Ordnung, darum soll nur die Mess- und Anzeigeeinheit ersetzt werden. Zudem will man die Einrichtung auf die rechte Straßenseite stellen.

Die zweite neue Messeinrichtung soll eine Datenspeichereinheit enthalten. Damit will die Gemeinde das Verkehrsaufkommen zählen und auch die gefahrenen Geschwindigkeiten speichern, um gegebenenfalls Maßnahmen ergreifen zu können.

Weil die Gemeinde bereits ein Messgerät von einer renommierten Solinger Firma besitzt und damit zufrieden ist, sollen die beiden neuen Geräte vom selben Hersteller bezogen werden.

Damit sie je nach Bedarf überall in der Höhenzuggemeinde aufgestellt werden können, will die Gemeinde mobile Versionen anschaffen. Zusammen kosten die beiden Einrichtungen rund 4800 Euro. Nachdem der Gemeinderat den Kauf nach nur kurzer Diskussion einstimmig beschlossen hat, soll die Bestellung nun kurzfristig erfolgen.

kds

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Erlangen, Marloffstein