17°

Freitag, 20.09.2019

|

zum Thema

Neues Ranking: Wo die FAU zur weltweiten Spitze gehört

Besonders beim "Telecommunication Engineering" ist die Universität begehrt - 20.08.2019 16:16 Uhr

Die FAU, hier die Technische Fakultät auf dem Südgelände, liegt auch deutschlandweit im vorderen Drittel. © Harald Sippel


"Selbstverständlich sind wir enttäuscht", sagte Joachim Hornegger erst kürzlich. Mit der sogenannten Exellenzinitiative des Bundes und der Länder sollen Forschungs-Millionen dorthin fließen, wo sie am besten genutzt werden. Die Friedrich-Alexander-Universität, an deren Spitze Hornegger steht, gehört nicht dazu, das ist jetzt klar. Selbstbewusst ist man in Franken aber dennoch. "Die umfangreiche Vorarbeit war nicht vergebens, sie wird sich bei anderen Forschungsprojekten und Förderanträgen auszahlen", sagt der FAU-Präsident. 

Bilderstrecke zum Thema

Die bewegte Geschichte der Friedrich-Alexander-Universität

Über 300 Jahre ist das Markgräfliche Schloss in Erlangen alt. Bereits 1743 verkehrten rund um die Stadtresidenz die ersten Studenten. Seither hat die FAU einen Brand, zwei Weltkriege und mehrere bauliche wie politische Umwälzungen erlebt. Von NS-Propaganda bis Studentenbewegung: Wir haben die Geschichte der Erlanger Uni zusammengefasst.


Das Selbstbewusstsein dürfte nun neuen Aufschub bekommen. Die FAU, das zumindest sagt das neue Shanghai-Ranking, gehört zu den besten Adressen in Bayern und Deutschland. Das "Academic Ranking of World Universities", wie es offiziell heißt, gehört zu den renommiertesten Vergleichen überhaupt. Die fränkische Universität landet in der Liste unter den besten 200, national gehört sie zum oberen Drittel. 

Führend beim "Telecommunication Engineering"

Jetzt wird die FAU aber konkreter. In gleich zwei Fächern, das teilt die Hochschule mit, gehöre man zu den besten Adressen der Welt. Bei "Energy Science & Engineering" (Platz 37) sowie "Telecommunication Engineering" (Platz 41) landet die Universität unter den Top 50. 

Doch auch im nationalen Vergleich hat sich die FAU verbessert. In elf Fächern gehört sie zu den Top 10 - das sind vier mehr als im Jahr davor. Erneut im "Telecommunication Engineering" ist die Universität die beste in ganz Deutschland. "Energy Science & Engineering" und "Chemical Engineering" rangieren jeweils auf Platz 2 (international: 37 und 119). Das "Materials Science & Engineering" landet auf Platz 3 (113).

Bilderstrecke zum Thema

17 Studenten in einer WG? Das geht! Hier der Beweis

17 Zimmer, drei Duschen, eine Küche: Im Erika-Beyer-Haus leben 17 Studenten unter einem Dach. Die Villa am Erlanger Burgberg gehört dem SOS Kinderdorf. Die Bewohner zahlen zwischen 160 und 240 Euro Miete - für Erlangen ein Glücksfall. Ein Rückblick in den Januar 2016.


 

1

1 Kommentar

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Erlangen, Nürnberg