Sonntag, 26.01.2020

|

Norma-Überfall in Erlangen: Polizei fahndet nach Radfahrer

Räuber hatte mehrere tausend Euro in Bar erbeutet - 09.12.2019 13:30 Uhr

Erlangen: Ein bewaffneter Mann überfiel gestern kurz vor Geschäftsschluß eine Norma-Filiale in der Felix-Klein-Straße. Er entkam mit Bargeld. 8.12.2019. Foto: Harald Sippel © Harald Sippel, NN


Nach Angaben der Polizei ist ein möglicherweise verdächtiger Mann auf einem Fahrrad in der Wladimirstraße in Bruck gesehen worden. Die Suche nach dem Radfahrer läuft auf Hochtouren.

Insgesamt hat der Räuber mehrere tausend Euro in bar erbeutet. Der Täter war am Samstagabend mit einer Schusswaffe kurz vor Ladenschluss gegen 20 Uhr in die Norma-Filiale an der Felix-Klein-Straße gestürmt und hatte den Kassierer bedroht. Der Unbekannte ließ sich das Bargeld aushändigen und floh dann in die Dunkelheit der Nacht.

Die Polizei erhofft sich sich weitere Zeugenaussagen, die Aufschluss über den Täter geben können. Der Mann war zwischen 1,65 und 1,70 Meter groß, trug vermutlich einen Bart und sprach Deutsch mit ausländischem Akzent. Er trug bei dem Überfall ein sogenanntes Bandana, ein graues Halstuch, vor dem Gesicht. Bekleidet war er mit einer hellgrauen Kapuzenjacke, schwarzen Handschuhen, weißen Schuhen und weißer Basecap.

Hinweise unter Telefon (09 11) 21 12 33 33 an die Polizei.


Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.


 

 

emr

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Erlangen