Glimpflicher Ausgang

Nutella-Schreck auf der A3: Schoko-Laster kippt um - doch Liebhaber können aufatmen

Tobi Lang
Tobi Lang

Redakteur

E-Mail zur Autorenseite

23.11.2022, 12:56 Uhr
Der Laster blieb umgekippt im Graben der A3 liegen. Der Fahrer blieb unverletzt. 

© NEWS5 / Oßwald, NEWS5 Der Laster blieb umgekippt im Graben der A3 liegen. Der Fahrer blieb unverletzt. 

Unweit des Nürnberger Nordens verlor ein Lasterfahrer auf der A3 am Mittwochvormittag die Kontrolle über seinen 40-Tonner. Er war vollbeladen mit Nutella-Gläsern, verlor bei Erlangen-Tennenlohe aber endgültig das Gleichgewicht. Und kippte um.

Verletzt wurde glücklicherweise niemand. Und weil der Laster neben der Fahrbahn in den Graben fuhr, bekamen auch Pendler keine Auswirkungen zu spüren. Für Nutella-Fans mag die Meldung im ersten Moment ein Schock sein - tatsächlich hatte der 40-Tonner aber nur leere Gläser geladen. Aufatmen für Fans der Schokocreme also.

Einige wenige Gläser gingen zu Bruch. 

Einige wenige Gläser gingen zu Bruch.  © NEWS5 / Oßwald, NEWS5

Aufwendig wird die Bergung des tonnenschweren Gefährts dennoch. Die Gläser sollen zunächst in dem Laster bleiben, der im Lauf des Tages mit zwei Kränen aufgerichtet werden wird.


Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.