21°

Dienstag, 11.08.2020

|

Organisatoren des "Fernweh Festivals 2020" verschieben auch

Die Veranstaltung soll im nächsten Jahr stattfinden - 04.07.2020 05:49 Uhr

Unvorstellbar, was einmal möglich war: Da die Besucher des Festivals unter Corona-Bedingungen niemals so sitzen könnten, fällt es in diesem Jahr aus.

© Foto: Fernweh Festival


"Unter den momentanen Richtlinien ist nicht einmal ein kostendeckendes Arbeiten möglich", so Heiko Beyer. Die momentan gültigen Abstandsregeln seien beim verwendeten Platzkartensystem und mit über 1000 bereits verkauften Karten nicht einzuhalten und verhindern eine rentable Veranstaltung. Besonders dankbar sind die Veranstalter darüber, dass sie keine Storno-Kosten für die gebuchten Säle begleichen müssen.

Die drei wollten die Veranstaltung nicht leichtfertig aufs Spiel setzen. "Allein die große Unsicherheit nagt an uns und macht auf Dauer krank", meint Cordula Gotschy. "Wir würden bis November in ständiger Angst vor einer eventuellen zweiten Welle leben, vor Richtlinien und Auflagen, die sich möglicherweise im Wochentakt ändern."

Einer nach dem anderen sagte ab

Ein letzter Grund für die Absage war die Messe. Alle Messestände waren anfänglich ausgebucht. Seit April sagte aber ein Teilnehmer nach dem anderen insolvenzbedroht ab. Das hätte zur Folge gehabt, dass die Messe für die Besucher nicht mehr attraktiv gewesen wäre.

Immerhin ist es gelungen, alle Vorträge und Seminare, also das komplette Line-Up, auf den Termin 2021 zu verschieben. Auch das Gastland Kolumbien hat für den neuen Termin grünes Licht signalisiert. Und somit behalten alle bereits gekauften Tickets inklusive der Sitzplatznummern ihre Gültigkeit. Heiko Beyer, Cordula Gotschy und Holger Fink appellieren nun an die Käufer, die Eintrittskarten nach Möglichkeit zu behalten und nicht zu stornieren.

Ein dickes Dankeschön geht von den drei Organisatoren auch an alle, die sich bisher an ihrem Start-Next-Projekt beteiligt haben. Mit den bereits eingegangenen Geldern sei es nun möglich, die hohen Kosten der Verschiebung zumindest zum Teil zu decken. Wem der Erhalt des Festivals am Herzen liegt und noch mitmachen, zum Beispiel einen Gutschein kaufen möchte: Das Startnext-Projekt läuft noch bis zum 15. Juli.

Alle Infos unter www.startnext.com/fernwehfestival-erlangen-hilfe

en

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Erlangen