21°

Samstag, 20.04.2019

|

Picknick wirbt in Erlangen für Toleranz und Vielfalt

Einheimische und Ausländer feierten in der Fußgängerzone ein multikulturelles Fest - 22.09.2014 18:00 Uhr

Eine festlich geschmückte, 160 Meter lange Tafel verwandelte die Fußgängerzone am Samstag in einen Ort der Begegnung. © Harald Sippel


Rund 1000 Deutsche, Ausländer und Asylbewerber beteiligten sich nach Angaben der Projekt-Koordinatorin Annasophia Heintze am so genannten Picknick Bankett in der Fußgängerzone. Bepackt mit kulinarischen Köstlichkeiten setzten sich die Gäste  an eine 160 Meter lange Tafel — und kamen übers Essen in Kontakt. Mehrere Zuwanderer schilderten ihre persönlichen Geschichten. Der Äthiopier Tameru Zegeye machte mächtig Eindruck: In einer atemberaubenden Show wirbelte der Guinness-Weltrekordhalter im Handstandlaufen durch die Straßen. Fast zur gleichen Zeit besuchte Innenminister Joachim Herrmann das Flüchtlingszelt am Westbad — ein besonderer Zufall. 

Sharon Chaffin

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Erlangen