Montag, 12.04.2021

|

Polizei-Einsatz in Erlangen wegen Parolen zum Weltfrauentag

Drei Tatverdächtige wurden am Hugenottenplatz vorläufig festgenommen - 08.03.2021 16:28 Uhr

Symbolfoto Polizei.

21.10.2010 © colourbox.com


Gegen 21.30 Uhr bemerkte eine Streifenbesatzung im Bereich der Hauptstraße großflächige Schmierereien am Boden im Zusammenhang mit dem Weltfrauentag. Im weiteren Verlauf fanden die Beamten zahlreiche ähnliche Parolen am Schlossgarten, den Arcaden sowie am Hugenottenplatz. Zudem waren an verschiedenen Örtlichkeiten mehrere Plakate ohne das erforderliche Impressum angebracht worden.

Geraume Zeit später ertappte eine Streifenbesatzung drei Personen am Hugenottenplatz dabei, wie sie gerade eine weitere Parole auf den Boden schmierten. Die beiden Frauen im Alter von 27 und 30 Jahren sowie ein 28-jähriger Mann wurden daraufhin vorläufig festgenommen. Bei der Durchsuchung fanden die Beamten entsprechende Farben und Plakate.

Zeugen gesucht

Das Trio muss sich nun unter anderem wegen Verstößen gegen das Bayerische Pressegesetz, gegen das Bayerische Straßen- und Wegegesetz sowie gegen die Infektionsschutzbestimmungen verantworten.

Bislang noch Unbekannte hingegen beschmierten im Zeitraum von Freitagabend, 5. März, bis Samstagvormittag, 6. März, eine Garage in der Haselhofstraße mit politischen Symbolen. Der entstandene Sachschaden wird auf mehrere Hundert Euro geschätzt. Zeugen werden gebeten sich mit dem Kriminaldauerdienst Mittelfranken unter der Telefonnummer (09 11) 21 12 33 33 in Verbindung zu setzen.


Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.


 

en

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Erlangen