12°

Montag, 27.05.2019

|

Polizei rettet ausgesetzte Ratten in Dechsendorf

27-Jähriger fand die Tiere in einem Käfig nahe der Kreisstraße - 17.05.2019 11:50 Uhr

Bei einer Runde über den Hinteren Giesberg bei Dechsendorf machte ein 27-jähriger Erlanger am Donnerstagabend eine traurige Entdeckung: In einem Käfig, der dort nahe der Kreisstraße abgestellt worden war, saßen zwei Ratten. Die Tiere waren zwar gut versorgt, doch das Bodenstreu war wegen des kalten und nassen Wetters komplett aufgeweicht. Die Nager versteckten sich vor dem Regen unter einem Klettergerät, das im Käfig stand.

Die Polizei rückte an und nahm die "neugierigen Tiere" in Empfang, wie die Beamten mitteilten. Mitsamt des Käfigs brachten sie die braun-weißen Nager anschließend in das Erlanger Tierheim. Unklar ist, wer der Besitzer der Ratten ist und wer den Käfig dort abgestellt hat.

Die Polizei bittet Zeugen, die Hinweise geben können, sich unter der Telefonnummer 09131/760514 zu melden.


Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.


 

als

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Dechsendorf, Dechsendorf