Freitag, 16.04.2021

|

Polizei stoppt bei Erlangen illegale Tiertransporte

14 Hundewelpen und ein ausgewachsener Hund kamen ins Tierheim - 28.02.2021 13:45 Uhr

Symbolfoto Polizeikontrolle.

06.04.2011 © Günter Distler


Am Mittwoch wurden zunächst im Pkw eines 37-Jährigen aus dem Münsterland vier Border-Collie-Mischlinge festgestellt. Dieser war mit den Hunden aus Ungarn kommend auf dem Heimweg ins Münsterland. Für die Tiere, die sich in einer Hundebox befanden und teilweise erkrankt waren, führte er keinerlei Dokumente mit.

Bilderstrecke zum Thema

Tierheim Erlangen: Zuhause gesucht

Viele Tiere warten im Erlanger Tierheim auf ein neues Zuhause. Wir stellen Ihnen Hunde, Katzen, Kaninchen und weitere Tiere vor, die sich auf Ihren Besuch freuen.


Am Freitag wurde dann ein 32-Jähriger aus Niedersachsen angehalten. Dieser transportierte in seinem Pkw, neben einem ausgewachsenen Hund, in einer viel zu kleinen Hundebox insgesamt zehn Welpen der Rasse Bichon Maltais. Auch für diese Tiere waren keinerlei Dokumente vorhanden.

Ermittlungen laufen

Das zuständige Veterinäramt wurde informiert und kümmerte sich sofort vor Ort mit um die Hunde. In beiden Fällen wurden die Hunde sichergestellt und kamen zunächst in Tierheimen unter. Ermittlungen nach dem Tierschutzgesetz und wegen des Importes ohne erforderliche Dokumente wurden gegen die beiden Fahrer eingeleitet.


Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.


 

en

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Erlangen