12°

Samstag, 22.02.2020

|

Polizei vermutet Brandstiftung in Baiersdorf

Papiertonnen in Flammen - Die Feuerwehr musste Gebäude evakuieren - 06.01.2020 12:12 Uhr

Das Feuer hat in dem Abstellraum einen Haufen Trümmer und völlig verrußte Fassaden zurückgelassen. © KBM S. Weber


Die Feuerwehr musste bei dem Brand das Gebäude mit 14 Bewohnern mit Fluchtmasken evakuieren. Insgesamt drei Menschen wurden verletzt. Ein Bewohner hatte kurz vor 2.30 Uhr bemerkt, dass in dem Abstellraum des Gebäudekomplexes eine Papiertonne in Flammen stand. Geistesgegenwärtig schaffte er die Tonne ins Freie, das Feuer war jedoch mittlerweile auf andere Altpapiertonnen übergeschlagen. Die Feuerwehr rückte mit einem Großaufgebot an, auch das THW war im Einsatz. Unter schwerem Atemschutz suchten mehrere Trupps nach Bewohnern - während der andere Teil der Helfer gleichzeitig den Brand bekämpfte. Einige Bewohner konnten sich bereits selbstständig ins Freie retten.

14 Menschen musste die Feuerwehr mit Fluchthauben aus den Wohnungen evakuieren, wie Kreisbrandmeister Sebastian Weber am Samstag berichtet. Drei von den 22 Bewohnern erlitten durch den Rauch leichte Verletzungen und wurden vom Rettungsdienst versorgt. Für die anderen Betroffenen wurden im nahe gelegenen Rathaus eine Sammelstelle eingerichtet. Um die Ausbreitung des Feuers zu kontrollieren, mussten die Einsatzkräfte einen Teil der Hausfassade öffnen und mit einer Wärmebildkamera untersuchen.

Nach rund zweieinhalb Stunden war der Einsatz zumindest für die Feuerwehr beendet. Der Kriminaldauerdienst der Polizei hat noch in der Nacht die Ermittlungen zur unklaren Brandursache aufgenommen.


Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.


 

en

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Baiersdorf