Dienstag, 22.10.2019

|

Polizei warnt: Falsche Beamte in Erlangen erbeuten Geld

Weit mehr als 100.000 Euro hat ein 84-Jähriger an die Diebe verloren - 17.09.2019 15:17 Uhr

In Mittelfranken haben Unbekannte Anfang dieser Woche bei älteren Menschen angerufen und sich als Polizeibeamte ausgegeben. Mit der Masche, dass Einbrecherbanden unterwegs seien und deren
potenzielle Opfer ihr Vermögen nur schützen könnten, wenn sie dies an die Anrufer übergeben, täuschten sie die Senioren geschickt.

100.000 Euro ergaunert

Die meisten Angerufenen reagierten richtig, beendeten das Gespräch und informierten die echte Polizei. Unter anderem bei einem Erlanger hatten die Täter aber Erfolg: Ein Abholer nahm weit über 100.000 Euro von einem 84-Jährigen entgegen. Mit der Beute konnte er zunächst entkommen. Die Polizei stoppte allerdings gestern im Zuge ihrer Ermittlungen einen 29 Jahre alten Tatverdächtigen auf der Autobahn 3 bei Würzburg und nahm ihn vorläufig fest. Die mutmaßliche Beute wurde sichergestellt.

Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.

 

 

en

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Erlangen