10°

Samstag, 10.04.2021

|

zum Thema

Polizeikontrollen bei Frühlingsluft: "Uns geht es doch auch nicht anders"

Menschen zieht es mit der Sonne vermehrt ins Freie - 25.02.2021 14:17 Uhr

Der Frühling lässt sein blaues Band wieder flattern durch die Lüfte - wie hier im Erlanger Schlossgarten.

21.02.2021 © Klaus-Dieter Schreiter


Nach Wochen und Monaten der Kälte scheint seit einigen Tagen die Sonne, die Temperaturen steigen und gerade in der Pandemie sorgt das dafür, dass es die Erlangerinnen und Erlanger wieder vermehrt ins Freie zieht.

Dabei sollte man aber trotz der frühlingshaften Temperaturen keinesfalls die Regeln des Hygieneschutzgesetzes missachten, sagt Jochen Blum, 42, Polizeioberkommissar der Erlanger Polizei:

Jochen Blum

23.02.2021 © Foto: privat


Herr Blum, das schöne Wetter treibt die Menschen wieder in Scharen in die Naherholungsgebiete und in die Stadt. Mit welchen Gefühlen beobachtet die Polizei das in der Pandemie?

Zunächst einmal haben wir großes Verständnis dafür, dass die Menschen nach den kalten Monaten nun draußen etwas unternehmen möchten. Auch wir Polizisten haben ein Privatleben und uns geht es da ja auch nicht anders.

Aber es ist wichtig, sich trotzdem an die geltenden Regeln zu halten, also: Abstand halten und maximal mit einer haushaltsfremden Person treffen. Das kontrollieren wir nach wie vor, vor allem an den Plätzen, die die Leute vermehrt aufsuchen.

Bilderstrecke zum Thema

Sonne pur: So geht Frühling in Erlangen

Darauf haben wir gewartet: Nachdem gerade mal vor zwei Wochen der Winter noch einmal so richtig gezeigt hat, was er kann, sind Kälte und Schnee vergessen.


Haben Sie den Eindruck, die Menschen sind müde geworden, die Regeln zu befolgen?

Nein, gar nicht. Die Menschen zeigen Verständnis, wenn wir sie auf die Regeln hinweisen und mehr als 95 Prozent befolgen sie dann auch. Eine Häufung an Anzeigen nehmen wir nicht wahr – wir behandeln das Thema aber auch nicht so rigoros, sondern gehen mit Fingerspitzengefühl an die Sache heran.


Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.


Was bedeutet das?

Wir bitten die Menschen, Abstand zu halten und sich an die Regeln zu halten. Fruchtet das nicht, folgt eine mündliche Belehrung bis zur Verwarnung, ehe wir die, die sich immer noch renitent und uneinsichtig zeigen, dann auch anzeigen.

Wie verhält man sich richtig, wenn man eine Gruppe beobachtet, die sich nicht an die Corona-Regeln hält?

Dann empfehlen wir, diese nicht persönlich anzusprechen, sondern die Polizei zu rufen. Gerade, wenn es sich um eine größere Gruppe handelt.

Bilderstrecke zum Thema

Diese Dienstleistungsbetriebe dürfen wieder öffnen - und diese noch nicht

Ab 1. März dürfen in Bayern neben Garten- und Baumärkten auch einige Dienstleistungsbetriebe wieder öffnen. Welche Betriebe dürfen wieder öffnen - und welche nicht? Das zeigt unsere Bildergalerie.


chb

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Erlangen