19°

Samstag, 08.08.2020

|

Rauchsäule in Büchenbach: 6000 Kubikmeter Müll brennen

Schwelbrand hält sich über Stunden - Feuerwehren ab frühem Morgen im Einsatz - 03.06.2015 08:09 Uhr

Auf dem Gelände der Müllentsorgungsfirma am Erlanger Hafen kam es zu einem Brand.

© Klaus-Dieter Schreiter


In einer Recyclingfabrik in Büchenbach ist gegen zwei Uhr morgens ein Schwelbrand ausgebrochen. Gegen halb vier Uhr gab die Polizei eine Gefahrenmeldung heraus, das heißt: Anwohner in Büchenbach sollten Fenster und Türen geschlossen halten. Augenzeugen berichten von einem beißenden Geruch, der über dem Erlanger Westen lag. Die Feuerwehren aus Erlangen und Büchenbach waren mehrere Stunden damit beschäftigt, die Glutnester zu löschen, die in den etwa 6000 Kubikmetern Müll schwer zu finden waren.

Bilderstrecke zum Thema

Rauch über Büchenbach: Müll in Recyclingfabrik fängt Feuer

6000 Kubikmeter Müll in Flammen: In einer Recyclingfabrik in Büchenbach ist am frühen Mittwochmorgen ein Schwelbrand ausgebrochen. Gegen halb vier Uhr gab die Polizei eine Gefahrenmeldung heraus, Anwohner sollten Fenster und Türen geschlossen halten.


Keine Gefahr

Um auf eventuell bestehende Umweltgefahren zu reagieren, kamen Vertreter von Umwelt-, Schifffahrtsamt und Entwässerungsbetrieben zur Einsatzstelle.

Messungen ergaben aber schließlich, dass die Gefahrenschadstoffwerte zu keinem Zeitpunkt erhöht waren. Zur Ursache des Brands gibt es bislang noch wenige Erkenntnisse. Die Polizei sieht keinen Hinweis auf Brandstiftung und hält einen technischen Defekt für möglich. In der Müllverwertungsanlage werden gelbe Müllsäcke gepresst und anschließend weiter recycelt. Beim Pressvorgang könnte durch den Druck ein Gegenstand aus dem Müll Feuer gefangen haben. Über die Höhe der Schadenssumme ist bislang noch nichts bekannt.

 

lio E-Mail

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Büchenbach