12°

Samstag, 10.04.2021

|

Rechtsmedizin der Uni Erlangen analysiert Giftköder

Polizei hatte Funde aus Uttenreuth, Marloffstein und Möhrendorf eingereicht - 11.03.2021 17:02 Uhr

Im Rahmen der umfangreichen Ermittlungen der Polizeiinspektion Erlangen-Land wurden die verdächtigen Fleischstücke von der Rechtsmedizin der Uni Erlangen analysiert. Letztlich wurde festgestellt, dass keines der Fundstücke giftige Stoffe enthielt.

In diesem Zusammenhang weist die Polizei darauf hin, dass nur ein Bruchteil der in den sozialen Medien gemeldeten Giftköder tatsächlich auch bei der Polizei angezeigt wird.

Polizei wirbt dafür, verdächtige Funde anzuzeigen

Gift konnte bisher in keinem der Fälle festgestellt werden. Trotzdem wird dazu geraten, verdächtige Funde zu sichern und die Polizei zu informieren, damit keine Tiere gefährdet werden.


Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.


Die größte Giftköder-Suche der Geschichte: Polizei-Drohnen im Einsatz

en

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Möhrendorf, Marloffstein, Uttenreuth