CSD im Oktober

Regenbogenbus wirbt in Erlangen für Vielfalt

Stefan Mößler-Rademacher, Leiter der Lokalredaktionen Erlangen und Herzogenaurach
Stefan Mößler-Rademacher

Erlanger Nachrichten, Leiter der Lokalredaktionen Erlangen und Herzogenaurach

E-Mail zur Autorenseite

19.9.2021, 18:30 Uhr
Der Christopher Street Day (CSD) wird in diesem Herbst zum zweiten Mal auch in Erlangen gefeiert. Das Motto

Der Christopher Street Day (CSD) wird in diesem Herbst zum zweiten Mal auch in Erlangen gefeiert. Das Motto "Vereint in Vielfalt" ist bereits jetzt auf dem Regenbogenbus im Stadtverkehr zu bestaunen. © Harald Sippel, NN

"Die Vielfalt wird in den kommenden zwei Monaten in den Straßen Erlangens spazieren fahren." Oberbürgermeister Florian Janik steht neben einem in den Farben des Regenbogens verzierten Bus der Erlanger Stadtwerke und hält eine Regenbogen-Fahne in der Hand. Die Aufschrift auf dem Bus: "Vereint in Vielfalt" und "CSD Erlangen".

Der Anlass für die Bus-Verschönerung: Der Christopher Street Day (CSD) wird in diesem Herbst zum zweiten Mal auch in Erlangen gefeiert. Ausgerichtet wird er vom Erlanger Verein „#makeyourtownqueer“ Die Stadt ist Mitveranstalterin und beteiligt sich mit verschiedenen Aktionen.

Im Mittelpunkt steht eine Demo am 23. Oktober. Der Demonstrationszug startet um 13 Uhr am Schlossplatz und zieht dann durch Erlangen und wieder zurück zum Schlossplatz. Die genaue Route wird noch festgelegt. "Aktuell befinden wir uns noch in Abstimmung mit den zuständigen Behörden", berichtet Lukas Geyer, Vorstand von #makeyourtownqueer. Anschließend findet für etwa eine Stunde die Schlusskundgebung statt. "Es wird keine Trucks geben. Fußgruppen können sich aber bereits jetzt auf unserer Homepage anmelden."

Zudem sind im Oktober viele weitere Veranstaltungen geplant: Beispielsweise ein "queerer PoetrySlam" am 13. Oktober im E-Werk, die Online-Ausstellung "Living Diversity", Filmvorführungen und die Ausstellung "We are part of culture" im öffentlichen Raum.

Ein Abend hat es schon jetzt Florian Janik angetan: Die Lesung mit Comic-Star Ralf König im E-Werk am 19. Oktober. Denn gerade erst hat Erlangens Oberbürgermeister Königs Lucky-Luke-Hommage "Zarter Schmelz" gelesen. Sein Kenner-Fazit: "Ein super-cooler Comic!"

Der CSD erinnert an das Aufbegehren von Homosexuellen und anderen sexuellen Minderheiten gegen Polizeiwillkür in der New Yorker Christopher Street in Greenwich Village am 27. Juni 1969 in der Bar Stonewall Inn. Es kam in der Folge zu tagelangen Straßenschlachten zwischen Homosexuellen und der Polizei.

Keine Kommentare