16°

Montag, 25.05.2020

|

Sabrina Kielon ist die neue Pfarrerin für Eschenau

Feierliche Ordination durch Regionalbischöfin Hann von Weyhern in der Kirche St. Bartholomäus - 11.12.2019 18:00 Uhr

Regionalbischöfin Elisabeth Hann von Weyhern (3. v. r.), Pfarrer Heiko Kuschel, Stefan Eiselbrecher, Stephan Mikusch, Pfarrerin Dorothea Münch und Diakon Helmut Schmidt freuten sich mit Sabrina Kielon (4. v. l.) über deren Ordination. © Foto: Georg Heck


Zu der Pfarrei mit aktuell 3562 Gemeindegliedern gehören neben Eschenau die Orte Brand, Ober- und Unterschöllenbach sowie aus dem Landkreis Forchheim Kleinsendelbach, Steinbach und Schellenberg. Nach elf Monaten der Vakanz ist die zweite Pfarrstelle in Eschenau damit wieder besetzt. Sabrina Kielon hat jetzt die Nachfolge von Barbara Osterried-O’Toide angetreten.

Pfarrer Martin Irmer freute sich bei der Begrüßung über einen "besonderen Gottesdienst mit besonderen Gästen". Neben den vielen Gemeindegliedern, der Familie der neuen Pfarrerin und Regionalbischöfin Elisabeth Hann von Weyhern waren noch viele andere Vertreter der Kirchen gekommen, darunter auch Pfarrer Andreas Hornung vom katholischen Seelsorgebereich für Eckenhaid, Stöckach, Forth und Weißenohe. Bei ihrer Predigt stellte die Regionalbischöfin den Ordinationsgottesdienst unter das Bibelwort aus dem Buch Jesaja, Kapitel 43 "Fürchte dich nicht, denn ich habe dich erlöst; ich habe dich bei deinem Namen gerufen; du bist mein!"

Elisabeth Hann von Weyhern: "Die Ordination ist für Ja-Sager, die aus Überzeugung beherzt und energisch ja sagen! Ja zur Gemeinschaft und den Auftrag der Kirche." Ordination sei die Berufung, die Segnung und die Sendung für den Dienst der öffentlichen Verkündigung des Wort Gottes.

Vikarin in Bamberg

Nach dem intensiven Studium der Theologie in Erlangen war die verheiratete 31-jährige gebürtige Unterfränkin aus Gochsheim im Vorbereitungsdienst als Vikarin in der Kirchengemeinde der Erlöserkirche in Bamberg eingesetzt. Die Regionalbischöfin betonte, die neue Seelsorgerin habe eine vielfältige Biografie und strahle eine große Klarheit sowie unbeschwerte Gelassenheit aus.

Als Gemeindepfarrerin und Seelsorgerin mitten im Gemeindeleben teilt sich Sabrina Kielon künftig die Gottesdienste, Taufen, die Konfirmandenarbeit, Bibelstunden und andere Ereignisse der Gemeinde im Kirchenjahr mit dem geschäftsführenden Pfarrer Martin Irmer. Mit 75 Prozent ist sie in der Pfarrstelle II seelsorglich auch zuständig für den zweiten Sprengel, die Orte Brand, Ober- und Unterschöllenbach, Kleinsendelbach, Schellenberg und Steinbach.

Schwerpunkt der Arbeit im Religionsunterricht

Mit 25 Prozent liegt ein Schwerpunkt ihrer Arbeit im Religionsunterricht an den Schulen und auf der theologisch-pädagogischen Arbeit mit Kindern. Die Einführung als Pfarrerin im Dekanat Erlangen nahm die stellvertretende Dekanin Gerhild Rüger aus Uttenreuth vor, die für den nördlichen und östlichen Bereich zuständig ist. Mit offensichtlicher Freude will die neue Pfarrerin "Verantwortung übernehmen und mit den Gläubigen auf Augenhöhe unterwegs sein."

Assistiert von Pfarrer Heiko Kuschel, Diakon Helmut Schmidt, Stephan Mikusch, Prädikant Stefan Eiselbrecher und der Mentorin Pfarrerin Dorothea Münch, den fünf wichtigen Bezugspersonen von Sabrina Kielon, nahm Elisabeth Hann von Weyhern als Regionalbischöfin des Kirchenkreises Nürnberg die Ordination vor. Abschließend folgte die gemeinsame Abendmahlsfeier mit den Kirchengemeindegliedern.

25-jähriges Jubiläum im Kinderhaus Arche Noah

In gut gemeinten Grußworten wünschten die stellvertretende Landrätin Gabi Klaußner aus Kalchreuth im Namen von Landrat Alexander Tritthart für den Landkreis Erlangen-Höchstadt, Bürgermeisterin Ilse Dölle für den Markt Eckental und Stefan Eiselbrecher, Prädikant und Vertrauensmann des Kirchenvorstandes, der neuen Pfarrerin alles Gute und Gottes Segen für die Zukunft in Eschenau.

Zum Schluss fand Pfarrer Martin Irmer eine willkommene Gelegenheit, Gertrud Mark für ihre Dienste und ihr 25-jähriges Jubiläum als Mitarbeiterin im Kinderhaus Arche Noah in Brand zu würdigen und zu ehren. Für den feierlichen musikalischen Rahmen der Installation der neuen Pfarrerin sorgten der Posaunenchor und der Kirchenchor St. Bartholomäus sowie der Organist und Dekanatskantor Andreas Schmidt. Im Anschluss fand in der Pfarrscheune ein vom Festausschuss organisierter Empfang statt.

GEORG HECK

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Eckental, Kleinsendelbach, Kleinsendelbach