Sonntag, 24.01.2021

|

Schüler wünschen sich ein neues Schwimmbad

Klasse 4 b der Grundschule besuchte Rathaus in Bubenreuth und stellte viele Fragen an Wolfgang Seuberth - 01.03.2010

Im Amtszimmer des Geschäftsleiters Helmut Racher (rechts) erklärt dieser an Hand von Modellen die Bearbeitung eines Bauprojekts. Dahinter Zweiter Bürgermeister Wolfgang Seuberth und die Klasslehrerin Claudia Fischer.

08.02.2011 © Heinz Reiß


Im Rahmen des Sachkundeunterrichts besuchten Grundschüler mit ihrer Lehrerin Claudia Fischer das Rathaus. Die Viertklässler waren bestens vorbereitet und stellten präzise ihre Fragen: «Was hat die Renovierung unserer Schule gekostet, wofür braucht man einen Fingerabdruck, wie wird man Bürgermeister und was verdient er?», wollten die Kinder wissen.

Im Amtszimmer des Bürgermeisters durften die beiden Klassensprecher Celine Fink und Nils Lang schließlich im Chefsessel Platz nehmen und die Amtskette und das Goldene Buch bewundern.

Auf die Frage des Bürgermeisters was ihnen in Bubenreuth gefällt, kam im Chor «Unsere neue Schule und die neu gestalteten Spielplätze». Gewünscht wird vor allem «ein Schwimmbad».

Nach dem Rundgang nahm man im Sitzungssaal die Plätze der Gemeinderatsmitglieder ein und man spielte einige Entscheidungskriterien durch. Seuberth führte den Schülern mit der Frage, ob man einen weiteren Spielplatz errichten soll vor Augen, dass es einstimmige Beschlüsse gibt, aber schon die Frage ob man diesen im alten Ort oder in der Geigenbauersiedlung errichten soll, führte zu einen Abstimmungsergebnis von 14 gegen 4.

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Bubenreuth