Sexueller Übergriff in Heroldsberg: Polizei fahndet nach Täter

4.11.2016, 12:16 Uhr
Am Freitag (04.11.2016) kam es in den Morgenstunden in Heroldsberg (Lkr. Erlangen-Höchstadt) zu einen vermeintlichen sexuellen Übergriff. Die Polizei rückte mit einem Großaufgebot an Einsatzkräften an, um dem Täter auf die Spur zu kommen. Dazu ist inzwischen nicht nur die Spurensicherung vor Ort, sondern auch ein Hundeführer mit einem Mantrailer. Der wahrscheinliche Tatort wurde inzwischen weiträumig abgesperrt...Weitere Informationen folgen. Foto: NEWS5 / Grundmann
1 / 11

© NEWS5 / Grundmann

Am Freitag (04.11.2016) kam es in den Morgenstunden in Heroldsberg (Lkr. Erlangen-Höchstadt) zu einen vermeintlichen sexuellen Übergriff. Die Polizei rückte mit einem Großaufgebot an Einsatzkräften an, um dem Täter auf die Spur zu kommen. Dazu ist inzwischen nicht nur die Spurensicherung vor Ort, sondern auch ein Hundeführer mit einem Mantrailer. Der wahrscheinliche Tatort wurde inzwischen weiträumig abgesperrt...Weitere Informationen folgen. Foto: NEWS5 / Grundmann
2 / 11

© NEWS5 / Grundmann

Am Freitag (04.11.2016) kam es in den Morgenstunden in Heroldsberg (Lkr. Erlangen-Höchstadt) zu einen vermeintlichen sexuellen Übergriff. Die Polizei rückte mit einem Großaufgebot an Einsatzkräften an, um dem Täter auf die Spur zu kommen. Dazu ist inzwischen nicht nur die Spurensicherung vor Ort, sondern auch ein Hundeführer mit einem Mantrailer. Der wahrscheinliche Tatort wurde inzwischen weiträumig abgesperrt...Weitere Informationen folgen. Foto: NEWS5 / Grundmann
3 / 11

© NEWS5 / Grundmann

Am Freitag (04.11.2016) kam es in den Morgenstunden in Heroldsberg (Lkr. Erlangen-Höchstadt) zu einen vermeintlichen sexuellen Übergriff. Die Polizei rückte mit einem Großaufgebot an Einsatzkräften an, um dem Täter auf die Spur zu kommen. Dazu ist inzwischen nicht nur die Spurensicherung vor Ort, sondern auch ein Hundeführer mit einem Mantrailer. Der wahrscheinliche Tatort wurde inzwischen weiträumig abgesperrt...Weitere Informationen folgen. Foto: NEWS5 / Grundmann
4 / 11

© NEWS5 / Grundmann

Am Freitag (04.11.2016) kam es in den Morgenstunden in Heroldsberg (Lkr. Erlangen-Höchstadt) zu einen vermeintlichen sexuellen Übergriff. Die Polizei rückte mit einem Großaufgebot an Einsatzkräften an, um dem Täter auf die Spur zu kommen. Dazu ist inzwischen nicht nur die Spurensicherung vor Ort, sondern auch ein Hundeführer mit einem Mantrailer. Der wahrscheinliche Tatort wurde inzwischen weiträumig abgesperrt...Weitere Informationen folgen. Foto: NEWS5 / Grundmann
5 / 11

© NEWS5 / Grundmann

Am Freitag (04.11.2016) kam es in den Morgenstunden in Heroldsberg (Lkr. Erlangen-Höchstadt) zu einen vermeintlichen sexuellen Übergriff. Die Polizei rückte mit einem Großaufgebot an Einsatzkräften an, um dem Täter auf die Spur zu kommen. Dazu ist inzwischen nicht nur die Spurensicherung vor Ort, sondern auch ein Hundeführer mit einem Mantrailer. Der wahrscheinliche Tatort wurde inzwischen weiträumig abgesperrt...Weitere Informationen folgen. Foto: NEWS5 / Grundmann
6 / 11

© NEWS5 / Grundmann

Am Freitag (04.11.2016) kam es in den Morgenstunden in Heroldsberg (Lkr. Erlangen-Höchstadt) zu einen vermeintlichen sexuellen Übergriff. Die Polizei rückte mit einem Großaufgebot an Einsatzkräften an, um dem Täter auf die Spur zu kommen. Dazu ist inzwischen nicht nur die Spurensicherung vor Ort, sondern auch ein Hundeführer mit einem Mantrailer. Der wahrscheinliche Tatort wurde inzwischen weiträumig abgesperrt...Weitere Informationen folgen. Foto: NEWS5 / Grundmann
7 / 11

© NEWS5 / Grundmann

Am Freitag (04.11.2016) kam es in den Morgenstunden in Heroldsberg (Lkr. Erlangen-Höchstadt) zu einen vermeintlichen sexuellen Übergriff. Die Polizei rückte mit einem Großaufgebot an Einsatzkräften an, um dem Täter auf die Spur zu kommen. Dazu ist inzwischen nicht nur die Spurensicherung vor Ort, sondern auch ein Hundeführer mit einem Mantrailer. Der wahrscheinliche Tatort wurde inzwischen weiträumig abgesperrt...Weitere Informationen folgen. Foto: NEWS5 / Grundmann
8 / 11

© NEWS5 / Grundmann

Am Freitag (04.11.2016) kam es in den Morgenstunden in Heroldsberg (Lkr. Erlangen-Höchstadt) zu einen vermeintlichen sexuellen Übergriff. Die Polizei rückte mit einem Großaufgebot an Einsatzkräften an, um dem Täter auf die Spur zu kommen. Dazu ist inzwischen nicht nur die Spurensicherung vor Ort, sondern auch ein Hundeführer mit einem Mantrailer. Der wahrscheinliche Tatort wurde inzwischen weiträumig abgesperrt...Weitere Informationen folgen. Foto: NEWS5 / Grundmann
9 / 11

© NEWS5 / Grundmann

Am Freitag (04.11.2016) kam es in den Morgenstunden in Heroldsberg (Lkr. Erlangen-Höchstadt) zu einen vermeintlichen sexuellen Übergriff. Die Polizei rückte mit einem Großaufgebot an Einsatzkräften an, um dem Täter auf die Spur zu kommen. Dazu ist inzwischen nicht nur die Spurensicherung vor Ort, sondern auch ein Hundeführer mit einem Mantrailer. Der wahrscheinliche Tatort wurde inzwischen weiträumig abgesperrt...Weitere Informationen folgen. Foto: NEWS5 / Grundmann
10 / 11

© NEWS5 / Grundmann

Am Freitag (04.11.2016) kam es in den Morgenstunden in Heroldsberg (Lkr. Erlangen-Höchstadt) zu einen vermeintlichen sexuellen Übergriff. Die Polizei rückte mit einem Großaufgebot an Einsatzkräften an, um dem Täter auf die Spur zu kommen. Dazu ist inzwischen nicht nur die Spurensicherung vor Ort, sondern auch ein Hundeführer mit einem Mantrailer. Der wahrscheinliche Tatort wurde inzwischen weiträumig abgesperrt...Weitere Informationen folgen. Foto: NEWS5 / Grundmann
11 / 11

© NEWS5 / Grundmann

Verwandte Themen