Dem Gemeinwohl verpflichtet

Sparkasse Erlangen ist Hauptsponsorin des Poetenfests

Redaktion Erlanger Nachrichten

E-Mail

12.8.2022, 20:30 Uhr
Kulturreferentin Anke Steinert-Neuwirth und Johannes von Hebel, Vorstandsvorsitzender der Stadt- und Kreissparkasse, freuen sich auf das 42. Erlanger Poetenfest.
 

© Erich Malter, NN Kulturreferentin Anke Steinert-Neuwirth und Johannes von Hebel, Vorstandsvorsitzender der Stadt- und Kreissparkasse, freuen sich auf das 42. Erlanger Poetenfest.  

Als marktführender Finanzdienstleister nimmt das Kreditinstitut in der Region eine wichtige Rolle ein und trägt seit über 190 Jahren auf vielfältige Weise Verantwortung für die Menschen, die in der Region leben. Die im Wettbewerb erwirtschafteten Erträge bilden die Grundlage für das gesellschaftliche Engagement.

"Diskurs bereichern"

„Als regionales Kreditinstitut ist die Sparkasse dem Gemeinwohl verpflichtet. Für das Erlanger Poetenfest engagieren wir uns, um das kulturelle Angebot und den gesellschaftlichen Diskurs in der Region zu bereichern“, so Johannes von Hebel, Vorstandsvorsitzender der Stadt- und Kreissparkasse Erlangen Höchstadt Herzogenaurach.

So gut war die Stimmung im Schlossgarten beim Poetenfest 2019.

So gut war die Stimmung im Schlossgarten beim Poetenfest 2019. © Peter Roggenthin, NN

Auch Anke Steinert-Neuwirth, Referentin für Kultur, Bildung und Freizeit der Stadt Erlangen, freut sich schon auf die Poetenfest-Tage: „Nach zwei Pandemie-Ausgaben können wir endlich wieder in den Schlossgarten zurückkehren. Und das Programm ist in diesem Jahr so bunt und vielfältig wie selten zuvor. Ohne zuverlässige Partner wie die Sparkasse wäre das nicht möglich.“

Programmheft erschienen

Das 80-seitige Programmheft zum 42. Erlanger Poetenfest mit ausführlichen Informationen zu allen Veranstaltungen sowie zu den Teilnehmerinnen und Teilnehmern ist soeben erschienen.

Es ist in allen Erlanger Buchhandlungen, an den Kartenvorverkaufsstellen, zum Beispiel in der Geschäftsstelle der Erlanger Nachrichten sowie unter anderem in der Touristinformation, in der Stadtbibliothek, im Stadtmuseum und bei den Lamm-Lichtspielen zum Preis von vier Euro erhältlich.

Das Kulturamt schickt das Programmheft auch gegen Rechnung zu. Dazu ist eine E-Mail mit Angabe der Postadresse an info@poetenfest-erlangen.de zu senden.

www.poetenfest-erlangen.de

3 Kommentare