22°

Montag, 16.09.2019

|

Spendenrekord beim Bigband-Konzert der Bundeswehr

Die Musiker begeisterten 7000 Menschen auf dem Marktplatz in Erlangen - 12.09.2019 14:51 Uhr

Die Show und die Musik sorgten bei bestem Wetter für einen entspannten Abend in der Hugenottenstadt. © Foto: Klaus-Dieter Schreiter


Moderator Johannes Langendorf holte sich gleich zu Beginn Oberbürgermeister Florian Janik, Innenminister Joachim Herrmann, der derzeit eine Wehrübung absolviert und darum in der Uniform eines Oberstleutnants antrat, Projektleiter Werner Rudolph, Sparkassenvorstand Johannes von Hebel und Dominik Beck von der Alexander-Beck-Kinderfondstiftung auf die Bühne. Die Sechs animierten die Gäste fleißig zu spenden, und sie machten es dann auch deutlich vor.

Ein Teil des Spendenerlöses will die Alexander-Beck-Kinderfondstiftung an den Therapiehof Leila in Röthenbach bei Altdorf geben, der andere Teil wird vom Verlag Nürnberger Presse über das Projekt "Freude für Alle" an Bedürftige vergeben.

Bilderstrecke zum Thema

Bigband der Bundeswehr begeistert auch 2019 in Erlangen

Toller Abend in Erlangen: Die Bigband der Bundeswehr hat rund 7000 Besucher auf dem Marktplatz begeistert.


Nachdem das nun geklärt war, wälzten sich mehrere Teams von prominenten Erlangerinnen und Erlangern mit ihren Spendenbüchsen in gelben T-Shirts durch die Menge, um Geld zu sammeln.

Gleichzeitig legten die Musiker unter der Leitung von Bandleader Timor Oliver Chadik fulminant los. Chadik leitet die BigBand der Bundeswehr seit Januar 2015 und ist bereits der siebente Bandleader dieser Formation.

Das Publikum – wie der Moderator herausfand war die jüngste Zuhörerin fünf Jahre alt, die älteste weit über 80 – ging begeistert mit bei den Melodien, die fast jeder kennt. Vom großen Orchesterklang bis zur solistischen Höchstleistung zeigte die BigBand dann alles, was sie so drauf hat. Swing, Rock und Pop bildeten den Rahmen des Showabends, Licht und Choreographie sorgten für eine perfekte Show, und wer zu weit hinten stand, der konnte alles auf der Großbildleinwand verfolgen. Alle Arrangements sind im Übrigen exklusiv für die Big Band geschrieben.

Rekord-Spendenergebnis von rund 16.500 Euro 

Mit Susan Albers, Jemma Endersby und Marco Paulo Matias waren drei Vocals dabei, die nicht nur durch ihre Stimmen brillierten, sondern auch tanzten und reizende Shows boten. Auch die Solisten der Band legten sich ins Zeug. So wurde es ein perfekter Abend.

Um diese perfekte Show zu bieten, schleppen die Techniker der Bigband acht Tonnen Technik mit. Der Aufbau dauerte rund sechs Stunden, der spätere Abbau ebenso lange. Dann ging es weiter nach Schwäbisch Hall, wo das letzte Open Air der Big Band in dieser Saison stattfindet.

In Erlangen waren die 7000 Gäste so begeistert, dass sie das Rekord-Spendenergebnis von rund 16 500 Euro zusammen brachten. Die Sparkasse steuerte zusätzlich 3000 Euro bei und Innenminister Herrmann legte den Rest zur runden Summe von 20 000 dazu. Die Sammelbüchsen waren teilweise so voll, dass die fleißigen Zähler im Palais Stutterheim Probleme hatten, die vielen Scheine aus den Büchsen zu ziehen. 

KLAUS-DIETER SCHREITER

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Erlangen