-1°

Dienstag, 01.12.2020

|

Stadt Erlangen führt elektronische Werbetafeln ein

Mehrheit im Stadtrat überstimmte Grüne, Klimaliste und ÖDP - 29.10.2020 18:00 Uhr

Elektronische Werbetafeln so ähnlich wie hier in Köln werden auch in Erlangen aufgestellt. Die Grünen wollten dies mit einem Antrag verhindern.

27.10.2020 © Oliver Berg/dpa


Eine Mehrheit im Stadtrat votierte für die digitalen Anlagen. Sie würden in der Gesamtklimabilanz besser abschneiden als herkömmliche Plakatwände, so die Ansicht der SPD-Fraktion, vorgetragen von Stadträtin Eda Simsek. Auch der CSU-Fraktionsvorsitzende Christian Lehrmann sowie Wirtschaftsreferent Konrad Beugel betonten, dass digitale Anlagen vom ökologischen Fußabdruck her besser seien als analoge.

Die Grüne Liste hatte sich in einem Antrag gegen die digitalen Werbetafeln ausgesprochen und damit einen Sinneswandel gegenüber 2018 vollzogen, als sie die Aufstellung solcher Tafeln noch befürworteten.

Es gehe aus den Unterlagen nicht klar hervor, was besser sei, so Stadträte von ÖDP, Klimaliste und Grüner Liste. Man könne keine verantwortungsvolle Entscheidung treffen. Sie kritisierten auch das Erscheinungsbild. Gegen eine "Zwangsbeglückung" der Erlanger mit den "flimmernden Dingern" sprach sich Frank Höppel (ÖDP) aus.

ek

4

4 Kommentare

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Erlangen