Neue Fahrbahndecke

Starttermin steht: Bauarbeiten in der Äußere Brucker Straße in Erlangen beginnen bald

Redaktion Erlanger Nachrichten

5.8.2022, 13:51 Uhr
Verkehrsschilder weisen bereits auf die Baustelle hin.

© Stadt Erlangen, NN Verkehrsschilder weisen bereits auf die Baustelle hin.

Ab Montag, 15. August, wird der südliche Teil der Äußeren Brucker Straße in Erlangen bis zum 12. September gesperrt. Das etwa 700 Meter lange Teilstück hat zahlreiche Risse und Aufbrüche an der Fahrbahndecke.

In einem ersten Bauabschnitt sollen Fahrbahndecke und Markierungen erneuert werden. Darauf folgt die Erneuerung der Oberflächenentwässerung und der Bushaltestelle Langfeldstraße.

Hier wird gesperrt

Die Sperrung der Äußeren Brucker Straße beginnt auf Höhe der Langfeld-/Gerhart-Hauptmann-Straße und beinhaltet auch einen Teil der Fürther Straße. Es gibt eine Umleitung über den Büchenbacher Damm, die Paul-Gossen- und die Felix-Klein-Straße, sie ist ausgeschildert. Das Überqueren des Herzogenauracher Damms von Schallershof aus wird ab Montag nicht mehr möglich sein. Die Fürther Straße in Richtung Norden, die Schorlach- und die Keltschstraße (Richtung Norden) sind als Sackgassen ausgewiesen.

Die Bauarbeiten an der Straße werden nach der Beendigung des ersten Teilstücks im September an der Kreuzung Paul-Gossen-Straße fortgesetzt. Bei der Maßnahme handelt es sich um die umfassendste Baustelle der Stadt Erlangen im Jahr 2022.

Keine Kommentare