-0°

Donnerstag, 03.12.2020

|

Streit um eine Frau: Pfefferspray-Attacke ging daneben

Unbekannter sprüht sich Reizstoff versehentlich selbst in die Augen - 07.12.2016 14:55 Uhr

Alles begann mit einem Streit zweier Männer in einem sozialen Netzwerk. Im Laufe des Streitgesprächs forderte einer der beiden den 18-Jährigen auf, sich nicht mehr mit seiner Ex-Freundin zu treffen und drohte ihm mit den Worten "Ich bringe dich um". Zudem schlug er vor, dass sich beide gegen 19 Uhr in der Innenstadt treffen und aussprechen könnten.

Zur Aussprache kam der 18-Jährige nicht alleine, sondern brachte zwei Freunde mit. Allerdings redete sich sein Nebenbuhler laut Polizei in Rage und zückte ein Messer sowie eine Spraydose. Die Spraydose wollte der Unbekannte direkt einsetzen, er zielte damit auf den 18-Jährigen - bemerkte aber nicht, dass die Sprühöffnung in seine eigene Richtung zeigte. Er sprühte los und verletzte sich dabei selbst.

Der Unbekannte flüchtete daraufhin in Richtung Hugenottenplatz, wo ihn der 18-Jährige aus den Augen verlor. Der 18-Jährige verständigte daraufhin die Polizei, er und seine beiden Begleiter blieben unverletzt. Wer der Unbekannte ist, ist weiterhin unklar. Nach seiner Identität ermittelt die Polizei nun.


Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.


 

ama

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Erlangen