Mittwoch, 01.04.2020

|

Strohbären mussten in Baiersdorf Federn lassen

Effeltricher Fasalecken trieben symbolisch den Winter aus - 24.02.2020 14:30 Uhr

Mit Peitschenknallen wurden die Strohbären am Sonntag durch Baiersdorf getrieben. © Harald Hofmann


Zu einem der schönsten und wohl auch ältesten Frühlingsbräuche in Franken gehören die "Fasalecken", auf gut fränkisch "Fosaleggn", die am Faschingssonntag den Winter verscheuchten.

Seit rund 130 Jahren kommen die Effeltricher Fasalecken nach Baiersdorf und treiben mit großem Peitschengeknalle Strohbären, die den Winter symbolisieren, durch die Stadt. Die Hauptakteure sind die Männer des 1885 gegründeten Effeltricher Burschenvereins "Zufriedenheit".

Bilderstrecke zum Thema

So viel Stroh! Die Effeltricher Fasalecken in Baiersdorf

Was für ein Spektakel" Die Effeltricher Fasalecken sorgten für Aufregung in Baiersdorf. Bei dem Brauch laufen "Strohbären" unter Peitschenknallen durch die Stadt. Auf das Verbrennen des Strohs wurde in diesem Jahr wegen des stürmischen Wetters und auf Anraten der Feuerwehr verzichtet. Wir habend die Bilder!


Zahlreiche Zuschauer hatte das fröhliche Treiben schon am Vormittag in einer Effeltricher Baumschule beobachtet, wo junge Männer und Jungs sorgfältig in Stroh gewickelt und gebunden und in mächtige Strohbären verwandelt wurden. Am Mittag wurden die fertigen "Winterbären" von den weißgekleideten Fasalecken aus der Scheune geholt und mit langen Peitschen hinunter zur Wehrkirche getrieben.

Zum zweiten Teil und Höhepunkt des Geschehens ging es anschließend per Bus mit dem "Winter" nach Baiersdorf. Unter lautem Peitschengeknalle wurden sie quer durch den Ort hinaus in Richtung Regnitz zum Linsengraben getrieben, wo ihnen das Strohfell über die Ohren gezogen und zum Haufen getürmt wurde. Angesichts des stürmischen Windes wurde der diesmal auf Anraten der Feuerwehr nicht angezündet.

Während die Ex-Bären zum Abschied johlend über ihr abgezogenes Winterfell sprangen, tanzten die Fasalecken mit ihren Mädchen als Zeichen ihres Triumphes über den Winter um den Strohhaufen.

HARALD HOFMANN

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Baiersdorf, Effeltrich