-0°

Montag, 20.01.2020

|

zum Thema

U23 des HC Erlangen: "Haaß bringt neue Impulse"

Johannes Bayer spricht über seinen neuen Trainer und das Auswärtsspiel in Pfullingen - 12.01.2020 17:40 Uhr

Schon seit vielen Jahren beim HC Erlangen: Johannes Bayer (links). © Harald Sippel


Was hat sich verändert, seitdem Michael Haaß dabei ist, Herr Bayer?

So lange ist er ja noch nicht als Trainer dabei. Man spürt seine große Erfahrung aus so vielen Spielen. Er macht es gut, versucht uns viel mit einzubinden. Doch man merkt auch, dass er noch nicht so viel Erfahrung als Trainer hat. Das kommt mit der Zeit.

Freuen Sie sich auf die weitere Zusammenarbeit mit Michael Haaß?

Für uns kam es überraschend. Es ist toll, mit einem ehemaligen Nationalspieler zusammenzuarbeiten. Er bringt neue Impulse. Doch ich vermisse Wanne (Tobias Wannenmacher, d. Red.) auch.

Hat sich schon konkret im Spiel in Pfullingen etwas verändert?

Daniel Mosindi hat uns gefehlt, er ist bei der israelischen Nationalmannschaft. Michael Haaß hat umgestellt, Jonas Poser auf halbrechts, Luca Wenzel in die Mitte.

"Wir haben trotzdem dumme Tore bekommen"

Warum hat es nicht gereicht?

Wir hatten leider gleich am Anfang Ballverluste und haben schnelle Gegentore kassiert. Deshalb mussten wir immer einem Rückstand hinterher laufen. In der Abwehr war danach das Positionsspiel gut, doch wir haben trotzdem dumme Tore bekommen, wenn schon längst Zeitspiel angezeigt war.

HCE U23: Goebel, Klein; Froschauer, Bayer 2, Neuß 2, Poser 3/1, Bauer 1, Marschall 3, Wagner, Bialowas 8/1, Mangen 5/1, Wenzel 1, von Alvensleben.

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Erlangen