Mehrere Autos beteiligt

Unfall im Baustellenbereich auf der A3 bei Erlangen

22.7.2021, 13:00 Uhr
Auf der A3 im Baustellenbereich zwischen Erlangen-West und Frauenaurach hat es einen heftigen Unfall gegeben. Die Autobahn war komplett gesperrt.

Auf der A3 im Baustellenbereich zwischen Erlangen-West und Frauenaurach hat es einen heftigen Unfall gegeben. Die Autobahn war komplett gesperrt. © Klaus-Dieter Schreiter, NN

Obwohl die Karambolage im engen Baustellenbereich geschah, war die Anfahrt für die Retter unerwartet unproblematisch: Die Besatzungen mehrerer Rettungsfahrzeuge und der Feuerwehr hatten sich schon darauf eingestellt, dass sie sich erst mühsam den Weg über die rund vier Kilometer Strecke von der Einfahrt Erlangen West bis in Höhe Kosbach bahnen müssen. Denn es ist dort kaum Platz für eine „ordentliche“ Rettungsgasse.

Wie Feuerwehr-Einsatzleiter Michael Stöhr berichtet, hatten sich die Autofahrer dieses Mal allerdings vorbildlich verhalten und sind so gefahren, dass die großen Einsatzfahrzeuge problemlos bis zur Unfallstelle durch fahren konnten. Glücklicherweise gab es auch keine schlimmen Verletzungen bei den insgesamt acht Insassen in den drei Fahrzeugen, die aus Osnabrück und Bremen in Richtung Süden unterwegs waren.

Fünf Kilometer Stau

Auf der linken Fahrspur waren sie aufeinander gefahren. Die Kräfte von der Ständigen Wache an der Äußeren Brucker Straße und von der Freiwilligen Feuerwehr Dechsendorf hatten auch gar nicht viel zu tun, um die Fahrzeuge zu „entwirren“ und die Fahrbahn zu räumen. Es waren nicht einmal Betriebsstoffe ausgelaufen. In einer Nothaltebucht in der Nähe konnten die beschädigten Autos zunächst abgestellt werden, damit der Verkehr wenigstens einigermaßen wieder rollen konnte. Allerdings hatte sich da bereits ein fünf Kilometer langer Stau gebildet, der über die Anschlussstelle Erlangen West hinaus reichte.


Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.