30°

Sonntag, 09.08.2020

|

Unwetter in Erlangen: Wassertaxi ist schrottreif

Fahrzeug soff beim Starkregen in Güterhallenunterführung ab - 15.06.2020 15:00 Uhr

Ein Leserbild, das uns zugeschickt wurde, zeigt das Taxi, als es sich noch schwimmend in der Unterführung befand.

© Gunter Königsmann


Jürgen Kohler kann nur gequält lächeln: Das erste Wassertaxi Erlangens hat der Unternehmer seit Sonntag, seitdem sein Fahrer das einzige Fahrzeug des Baiersdorfer Taxiunternehmens in der vollgelaufenen Unterführung der Güterhallenstraße sprichwörtlich versenkt hatte.

Am Bahnhof, erzählt Kohler, bekam der Kollege den Ruf, fuhr zum Anger, lud die Fahrgäste ein und wollte kaum fünf Minuten später mit ihnen zurück zum Bahnhof fahren. In dieser kurzen Zeit jedoch war die Unterführung bereits derart voll Wasser gelaufen, dass beim Durchqueren der Motor abstarb. „Mein Fahrer ging raus, um das Auto aus dem knietiefen Wasser zu schieben.“

Dieses Taxi wurde "Opfer" des Unwetters am Sonntag

© Klaus-Dieter Schreiter


Doch dazu kam es nicht mehr: Der Wasserpegel stieg so rasant, dass er in kürzester Zeit die Höhe von rund 1,50 Metern erreicht hatte. „Schwimmend drückte der Kollege dann das ebenfalls auftreibende Fahrzeug so an den Rand, dass die Fahrgäste durchs Fenster aussteigen und zum Bahnhof laufen konnten – völlig durchnässt“, so Jürgen Kohler. Denn auch das Taxi war inzwischen „randvoll gelaufen“.

Bilderstrecke zum Thema

Unwetter tobte über Erlangen

Zusammen mit zwei hauptamtlichen Wachabteilungen der Feuerwehr und dem Technischen Hilfswerk waren rund 200 Kräfte nach dem Unwetter in Erlangen im Einsatz. Mit dabei unsere Fotografen Klaus-Dieter Schreiter und Torsten Hanspach.


Das Fahrzeug hat wohl wirtschaftlichen Totalschaden erlitten – Genaueres klärt die Versicherung. Das trifft den Unternehmer besonders hart in Corona-Zeiten: „All die Nachtfahren sind uns weggebrochen, es gibt kaum Geschäftskunden, die Hotels sind überwiegend schlecht ausgelastet.“ Nur das Tagesgeschäft läuft wieder langsam an. Bis der Regen kam.

Bilderstrecke zum Thema

Spektakuläre Blitze: So heftig wütete das Unwetter in der Region

Dauerregen und Gewitter, so hatten wir uns den Juni nicht vorgestellt. In der Nacht zum Sonntag blitzte und donnerte es in vielen Gebieten Frankens und der Oberpfalz. Das Naturschauspiel sorgte für spektakuläre Bilder.


Nun, sagt Jürgen Kohler, hält ihn das Leihtaxi des Autohauses Pillenstein über Wasser: Hier kann er weiter arbeiten, bis sein neues Fahrzeug eintrifft. „Der Verkaufsleiter ist wirklich top“, sagt Kohler, „über einen deutschlandweiten Taxipool hat er schnell ein Ersatzfahrzeug aus Berlin aufgetrieben, das soll Mitte kommender Woche hier sein.“ Dann ist er der einzige Taxifahrer Erlangens mit einem Berliner Taxi.

 

4

4 Kommentare

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Erlangen, Baiersdorf