VIPs, Tradition und Stammtisch am Steinbach Keller

24.4.2019, 11:30 Uhr
Der Steinbach Keller wird betrieben von der Brauerei Steinbach aus Erlangen.
1 / 12

Der Steinbach Keller wird betrieben von der Brauerei Steinbach aus Erlangen. © Harald Sippel

2 / 12

"Wappentier" der Brauerei ist der Storch, eine Familie nestet auch immer auf dem Dach der Brauerei. Beobachten kann man die Tiere dort über eine Web Cam. © privat

Der Kellerwirt, Christoph Gewalt, ist Diplom-Braumeister, der Schwerpunkt an seinem Keller liegt freilich auf dem Bier.
3 / 12

Der Kellerwirt, Christoph Gewalt, ist Diplom-Braumeister, der Schwerpunkt an seinem Keller liegt freilich auf dem Bier. "Uns war der Keller als Standbein wichtig." Der 49-Jährige (Stand 2017) genießt aber auch, dass es "ein ruhiger Keller ist mit gepflegtem Biergenuss". © Harald Sippel

Die Geschichte des Steinbach Kellers ist eng mit der Brauerei Steinbach verbunden. Diese lässt sich bis weit ins 17. Jahrhundert zurückverfolgen. Schon 1617 wurde im Anwesen in der Hauptstraße 116 Bier gebraut und in den etwa 500 Meter entfernten Felsenkellern am Burgberg gelagert.
4 / 12

Die Geschichte des Steinbach Kellers ist eng mit der Brauerei Steinbach verbunden. Diese lässt sich bis weit ins 17. Jahrhundert zurückverfolgen. Schon 1617 wurde im Anwesen in der Hauptstraße 116 Bier gebraut und in den etwa 500 Meter entfernten Felsenkellern am Burgberg gelagert. © Harald Sippel

Im Jahr 1861 erwarb der aus einem alten Erlanger Kaufwebergeschlecht stammende Brauer Johann Georg Steinbach den Besitz, in dem dann noch bis 1923 Bier gebraut wurde. Anschließend existierte Steinbach nur noch als Mälzerei weiter. 1995 nahm die Familie Gewalt die alte Tradition des Bierbrauens wieder auf.
5 / 12

Im Jahr 1861 erwarb der aus einem alten Erlanger Kaufwebergeschlecht stammende Brauer Johann Georg Steinbach den Besitz, in dem dann noch bis 1923 Bier gebraut wurde. Anschließend existierte Steinbach nur noch als Mälzerei weiter. 1995 nahm die Familie Gewalt die alte Tradition des Bierbrauens wieder auf. © Harald Sippel

1996 kehrte Steinbach mit einem eigenen Ausschank auf den Berg zurück.
6 / 12

1996 kehrte Steinbach mit einem eigenen Ausschank auf den Berg zurück. © Harald Sippel

Der Steinbach Keller ist ein Treffpunkt geworden für einen kleinen Kern der alteingesessenen Erlanger. Auch Oberbürgermeister Florian Janik trifft man immer wieder auf diesem Keller.
7 / 12

Der Steinbach Keller ist ein Treffpunkt geworden für einen kleinen Kern der alteingesessenen Erlanger. Auch Oberbürgermeister Florian Janik trifft man immer wieder auf diesem Keller. © Harald Sippel

Die Brauer-Familie Gewalt lädt immer wieder zur Erlanger Runde auf den Steinbach Keller. 2014 waren auch Schlagersänger Michael Holm und Elke Sommer dabei.
8 / 12

Die Brauer-Familie Gewalt lädt immer wieder zur Erlanger Runde auf den Steinbach Keller. 2014 waren auch Schlagersänger Michael Holm und Elke Sommer dabei. © Harald Sippel

Ebenfalls aufgefallen am Steinbach Keller ist im Jahr 2016 Fußball-Schiedsrichter Markus Merk.
9 / 12

Ebenfalls aufgefallen am Steinbach Keller ist im Jahr 2016 Fußball-Schiedsrichter Markus Merk. © Harald Sippel

Und auch Innenminister Joachim Herrmann schaut immer mal wieder vorbei.
10 / 12

Und auch Innenminister Joachim Herrmann schaut immer mal wieder vorbei. © Bernd Böhner

Die Bierprobe, wie die Erlanger sagen, ist auch 2018 im 263. Jahr des Bestehens der Erlanger Bergkirchweih, der Auftakt zur Erlangens fünften Jahreszeit. Probiert wird: ein Steinbach-Fass.
11 / 12

Die Bierprobe, wie die Erlanger sagen, ist auch 2018 im 263. Jahr des Bestehens der Erlanger Bergkirchweih, der Auftakt zur Erlangens fünften Jahreszeit. Probiert wird: ein Steinbach-Fass. © Harald Sippel

Die Bierprobe im Jahr 2019 war eine ganz besondere. Denn in diesem Jahr - nach dem Aus der Brauerei Kitzmann - liefert Steinbach das einzige Bier auf der Bergkirchweih, das auch wirklich noch in Erlangen gebraucht wird.
12 / 12

Die Bierprobe im Jahr 2019 war eine ganz besondere. Denn in diesem Jahr - nach dem Aus der Brauerei Kitzmann - liefert Steinbach das einzige Bier auf der Bergkirchweih, das auch wirklich noch in Erlangen gebraucht wird. © pm