20°

Dienstag, 11.08.2020

|

Vorbereitungen für Autobahn-Ausbau bei Hannberg

Emsiges Treiben am Ostrand der A3 - 12.06.2020 14:00 Uhr

Dicke Stahlrohre wurden jetzt angeliefert. Mit ihnen werden die Durchlässe für Bäche und Gräben verlängert, darüber dann die provisorische Fahrbahn aufgeschüttet und befestigt.

© Rainer Groh


Dicke Stahlrohre sind jetzt von der Kreisstraße aus abgeladen und längs der Brückenböschung gestapelt worden. Nach und nach werden sie nun in die Wasser-Durchlässe eingeführt werden, um diese zu verlängern. Denn darüber wird eine Ausweich-Fahrbahn gebaut, unter der Bäche und Gräben ja auch verlaufen müssen.

Zwei ganze Fahrspuren werden noch in diesem Jahr östlich der Fahrbahn Richtung Würzburg angefügt. Dies macht es möglich, auf je zwei Fahrspuren in beide Richtungen an der Großbaustelle vorbeizufahren, während die jetzige Fahrbahn Richtung Regensburg stillgelegt und auf drei Fahrspuren verbreitert wird.

Die Trasse dieser Ausweich-Strecke ist schon deutlich im Gelände sichtbar. Liegen die Rohre in den Durchlässen, folgt ihr Unterbau. Die provisorische Fahrbahn muss ja auf gleicher Höhe mit der bestehenden liegen.

Auch unmittelbar südlich der Hannberger Brücke sind die Bagger tätig. Hier soll ein Regen-Überlaufbecken gegraben werden als Aufnahme für das Oberflächenwasser der künftig sechsspurigen Fernstraße.

rg

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Erlangen