Wahlkreis Erlangen: Neun treten zur Bundestagswahl an

1.8.2017, 18:00 Uhr
Bundestagswahl

Bundestagswahl © dpa

Als Direktkandidat für die Christlich-Soziale Union (CSU) tritt der Parlamentarische Staatssekretär Stefan Müller aus Großenseebach an, für die Sozialdemokratische Partei Deutschlands (SPD) die Bundestagsabgeordnete sowie Marketing- und Kommunikationsmanagerin Martina Stamm-Fibich aus Möhrendorf. Für Bündnis 90 / Die Grünen wurde Helmut Wening, Polizist aus Erlangen, zugelassen. Die Freie Demokratische Partei (FDP) stellt die Unternehmerin Britta Katharina Dassler aus Herzogenaurach zur Wahl.

Für die Alternative für Deutschland (AfD) kandidiert der Medizintechniker und Publizist Paul Viktor Podolay aus München. Die Linke hat den Gewerkschaftsangestellten Anton Salzbrunn aus Erlangen als Direktkandidaten benannt, Freie Wähler Bayern den Bankkaufmann Christian Enz aus Höchstadt.

Für die Piratenpartei Deutschland steht Jürgen Georg Purzner, IT-Berater aus Erlangen, und für die Ökologisch-Demokratische Partei (ÖDP) Florian Timo Reinhart, Ingenieur aus Erlangen, zur Wahl.

Sogenannte nicht etablierte Parteien, die seit der Wahl 2013 nicht im Bundestag oder einem Landtag ununterbrochen mit mindestens fünf Abgeordneten vertreten waren sowie Einzelbewerber mussten mindestens 200 Unterstützungsunterschriften von Wahlberechtigten des Wahlkreises sammeln.

Mehr Informationen zu den Bundestagswahlen 2017 im Wahlkreis Erlangen finden Sie im Internet unter: www.nordbayern.de/wahlen/bundestagswahlen-im-wahlkreis-erlangen

1 Kommentar