24°

Montag, 13.07.2020

|

Zigarette ins Gesicht gedrückt: Mann verletzt Ex-Freundin

Junge Frau kam in Klinik - 17-Jährige ging mit Besenstiel auf Polizisten los - 27.11.2016 09:34 Uhr

Gegen 7.30 Uhr eskalierte ein Streit zwischen einem 21-Jährigen und seiner 18-jährigen Ex-Freundin: Der junge Mann schlug ihr mit der Hand auf die Nase und drückte ihr eine glühende Zigarette ins Gesicht. Laut Angaben der Polizei trat und schlug er die junge Frau anschließend noch mehrfach. Als die Beamten eintraf, hatte der 21-Jährige bereits die Flucht ergriffen. Die verletzte 18-Jährige musste in der Chirurgie behandelt werden.

Am selben Tag geriet eine 17-Jährige aus Erlangen in einen Streit mit ihrem Ex-Freund und drehte dabei völlig durch: Laut Angaben der Polizei beschädigte die Jugendliche in ihrer Wut mehrere Einrichtungsgegenstände und bedrohte ihren Ex-Partner mit einem Rasiermesser. Kurz darauf sperrte sich die junge Frau im Bad ein. Die alarmierten Polizisten wurden von der 17-Jährigen beleidigt. Sie ging außerdem mit einem Besenstiel auf die Beamten los. Eine Polizistin schaffte es schließlich, die junge Frau aus dem Badezimmer zu holen. Den Polizisten gegenüber verhielt sie sich jedoch weiter so aggressiv, dass sie gefessselt wurde.

Auch auf der Dienststelle versuchte sie durch Schläge und Tritte weiterhin die Beamten zu verletzten. Da sie ihr aggressives Verhalten auch gegen sich selbst richtete, wurde die Jugendliche in eine Fachklinik gebracht.


Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.


 

als E-Mail

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Erlangen