22°

Montag, 14.06.2021

|

Zutritt verboten im Erlanger Wiesengrund

Vögel brauchen Ruhe - 07.05.2021 15:28 Uhr

Die Vogelvielfalt im Wiesengrund der Regnitz soll geschützt werden. Deshalb wird mit Hinweisen verdeutlicht, dass die Wege derzeit nicht verlassen werden sollen.

05.05.2021 © Klaus-Dieter Schreiter


Gerade jetzt in Corona-Zeiten scheint es besonders wichtig zu sein, auf die Bodenbrüter in den Wiesen hinzuweisen. Denn es sind besonders viele Menschen im Wiesengrund unterwegs. Sie nutzen auch die Trampelpfade, die in den Wintermonaten entstanden sind. Gerade die aber sollten jetzt nicht mehr genutzt werden. Darum haben Umweltamt und Naturschützer nun wieder Hinweise auf den Boden gesprüht, dass die Wiesen nicht betreten werden sollen, um die Nestruhe der Bodenbrüter zu schützen.

Bilderstrecke zum Thema

Gute Stimmung im Wiesengrund: Vorglühen für die Bergkirchweih

In Tracht und mit Bollerwagen: Bevor es auf die Bergkirchweih geht, glühen traditionell viele Erlanger im Wiesengrund vor. Zu Fuß geht's dann weiter zum Festgelände.


Auch freilaufende Hunde bedeuten eine besondere Gefahr für bodenbrütende Vogelarten und für Tiere, die auf Futtersuche in Wiesen und Äckern unterwegs sind. Tatsächlich stolzieren derzeit die Erlanger Störche häufig in den Wiesen herum, um Futter für ihre Jungen zu suchen. Auch sie fühlen sich durch die Menschen gestört, die über die Wiesen laufen.

Landwirte klagen

Zudem klagen auch die Landwirte insbesondere zu dieser Jahreszeit darüber, dass Bürger achtlos landwirtschaftlich genutzte Flächen betreten. Die Naturschützer hoffen nun, dass die auf die Wege gesprühten Hinweise ihre Wirkung nicht verfehlen.

kds

2

2 Kommentare

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Erlangen