Erste bayerische Primark-Filiale eröffnet in Ingolstadt

2.3.2015, 11:30 Uhr
Bald auch in Bayern präsent: der irische Kleidungs-Discounter Primark.

Bald auch in Bayern präsent: der irische Kleidungs-Discounter Primark. © dpa

Wie der Donaukurier am Samstag unter Berufung auf das Portal "Property Magazin" berichtete, soll in den City Arcaden in Ingolstadt bald eine Filiale des irischen Modediscounters Primark eröffnen. Dies bestätigte das Management des Einkaufszentrums auf Anfrage von nordbayern.de. Allerdings steht noch kein konkreter Termin fest. Denn zunächst werden noch Umbauarbeiten an den City Arcaden vorgenommen, erst im Anschluss soll die Filiale dann dort einziehen.

Bis jetzt führt das Unternehmen in Deutschland 16 Filialen, keine davon liegt in Bayern. Primark ist einer der wenigen Kleidungshändler, die noch immer keinen Online-Shop haben, sondern auf den Verkauf vor Ort setzen.

Im Mai letzten Jahres forderte eine Online-Petition auch für Nürnberg eine Filiale des Textil-Discounters - und fand über 4000 Unterstützer.

Das Unternehmen steht immer wieder in der Kritik, zuletzt im Sommer 2014, als Kunden von angeblichen Hilferufen berichteten, die in Kleidung eingenäht waren. Der Modehändler sprach damals von einem "Streich". Auch, dass das Unternehmen in Billiglohn-Ländern produzieren lässt, wird häufig kritisiert.

15 Kommentare