-0°

Freitag, 27.11.2020

|

12-Jährige bei Unfall auf A9 bei Feucht schwer verletzt

Der Sachschaden liegt bei etwa 85.000 Euro - 29.10.2020 10:45 Uhr

Die 47-jährige Ärztin war mit ihrem VW Golf in Fahrtrichtung Berlin auf der mittleren Spur unterwegs. Zwischen den Anschlussstellen Schnaittach und Hormersdorf wechselte sie auf die linke Spur, um einen vor ihr fahrenden Mercedes zu überholen. Dabei übersah sie einen Audi R8, der trotz Geschwindigkeitsbegrenzung von 120 Stundenkilometern mit überhöhter Geschwindigkeit unterwegs war, wie die Polizei berichtet.

Dessen 34-jähriger Fahrer versuchte, auf die mittlere Fahrspur auszuweichen. Dort kollidierte er aber erst mit dem Mercedes und krachte schließlich doch leicht versetzt in den Golf. Beide Fahrzeuge kamen ins Schleudern, der Golf blieb quer zur Fahrbahn stehen. Der Audi prallte gegen die Mittelleitplanke und kam schließlich auf der linken Fahrbahn zum Stehen.

Die Fahrerin des Golf wurde durch den Aufprall leicht verletzt, ihre 12-jährige Tocher musste von der Feuerwehr aus dem Auto befreit werden und kam schwer verletzt in ein Krankenhaus. Der Fahrer des Audi wurde mit Verdacht auf innere Verletzungen ebenfalls in eine Klinik gebracht. Ein Rettungshubschrauber war im Einsatz sowie ein Abschleppdienst, der den Audi und den VW barg. Die Fahrbahn wurde von ausgelaufenen Betriebsstoffen und abgefallenen Fahrzeugteilen stark verunreinigt und war deshalb in Richtung Berlin für zwei Stunden gesperrt. Der Sachschaden liegt Schätzungen zufolge bei etwa 85.000 Euro.


Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.


amh

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Schnaittach, Schnaittach, Feucht