Saisonelle Wanderung

Fledermäuse fliegen 300 km von Franken nach Brandenburg

Ulrike Federov

28.9.2022, 15:54 Uhr
Die Rauhautfledermaus überwintert in unterschiedlichen Quartieren: Baumhöhlen, Felsspalten und Co. 

© AGAMI/T. Douma via www.imago-images.de Die Rauhautfledermaus überwintert in unterschiedlichen Quartieren: Baumhöhlen, Felsspalten und Co. 

Der Pressestelle Stadt Bamberg zufolge wurden die Rauhautfledermäuse im Spreewald anhand ihrer Markierungen zugeordnet. Die Flugroute wird scheinbar regelmäßig abgeflogen, jedoch sind genaue Daten über die Strecke noch nicht verfügbar. Das schnellste Tier soll eine Stecke von 330 Kilometer in neun Tagen zurückgelegt.

Die Markierergemeinschaft Oberfranken, geleitet von Geoökologen Christian Strätz und Johanna Jörg, sowie Biologin Viktoria Lissek aus Bayreuth, kümmert sich um die Erfassung und Beringung der Fledermäuse. Die Beringung erfolgte im Bamberger Hain: Dort sind Spezialkästen an Bäumen installiert. Die Front der hölzernen Behausung ist aus Blech und erfüllt den Zweck, im Frühjahr und Herbst das Zwischenquartier für die Fledermäuse schneller aufzuheizen.

Seit 2015 nimmt die Markierergemeinschaft am Projekt "Fledermauszug Deutschland" teil. Dabei werden Nistkastenreviere gegründet und organisiert. Das Projekt widmet sich der Erforschung der Wanderrouten, Wanderzeiten und Rastgebieten des wenig erforschten Fledermauszuges.

Für die Erfassung der Strecke Bamberg bis Brandenburg wurden Unterarmklammern aus Aluminium jeweils am linken Unterarm der Weibchen und am rechten Unterarm der Männchen angebracht. Diese behindern die Tiere übrigens nicht beim Fliegen. Unter anderem werden durch die Klammerung Erkenntnisse über Wanderdistanz, Nutzung von Nistkästen und Gruppenzusammensetzungen gewonnen.

Die Rauhautfledermaus ist eine kleine Waldfledermausart. Sie besiedelt zur Wochenstubenzeit, der Zeit in der kleine Jungen geboren werden, gewässerreiche Waldgebiete in Tieflandregionen. Allgemein beziehen die Tierchen Baumhöhlen, Spalten an Gebäuden, Mauerrisse und Felsspalten als ihre Quartiere. Sie wiegen in der Regel zwischen 6 und 15 Gramm und können nach Ansicht von Experten bis zu 3000 Kilometer zurücklegen. Der aktuelle Weltrekord ist eine Strecke von 2500 Kilometern zwischen Russland und den französischen Alpen.