Verkehr brach zusammen

84-jährige Frau in Forchheim von Lastwagen erfasst und getötet

2.8.2021, 15:35 Uhr
Wie die Polizei mitteilt, hat es auf der Bayreuther Straße in Forchheim einen tödlichen Verkehrsunfall gegeben.

Wie die Polizei mitteilt, hat es auf der Bayreuther Straße in Forchheim einen tödlichen Verkehrsunfall gegeben. © NEWS5 / Merzbach

Tödliche Verletzungen erlitt eine 84-jährige Fußgängerin am späten Montagvormittag bei einem Verkehrsunfall. Beim Überqueren der Fahrbahn wurde die Forchheimerin von einem vorbeifahrenden Lastwagen erfasst. Nach bisherigem Kenntnisstand, den die Polizei mitteilt, versuchte die Rentnerin gegen 11.05 Uhr die Fahrbahn der Bayreuther Straße im Baustellenbereich zu überqueren. An der Stelle ist die Fahrbahn der Bayreuther Straße wegen einer Baustelle zwischen der Heinrich-Soldan-Straße und der Berliner Straße verengt.

Aus unbekannter Ursache wurde die Frau mittig auf der Fahrbahn von einer Sattelzugmaschine ohne Auflieger erfasst, die von einem 61-Jährigen gesteuert wurde, und mehrere Meter mitgerissen. Ersthelfer und der Rettungsdienst leiteten unverzüglich Reanimationsmaßnahmen ein, jedoch ohne Erfolg. Die Frau starb noch an der Unfallstelle.


Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.


Die Staatsanwaltschaft ordnete die Hinzuziehung eines Unfallsachverständigten an, der die Polizei bei der Klärung der Unfallursache unterstützen soll. Die Bayreuther Straße wurde für die Unfallaufnahme in beide Richtungen komplett gesperrt. Auch die Brücke über die Eisenbahnstrecke am Bahnhof wurde in Richtung Osten gesperrt.

Der Rückstau erstreckte sich in der Adenauerallee mindestens bis zur Abzweigung zu den Stadtwerken. Im Moment ist die Brücke der Bayreuther Straße über die Eisenbahn ein Nadelöhr für den Verkehr, da die Piastenbrücke wegen Bauarbeiten nicht mehr zur Verfügung steht und auch die Ortsdurchfahrt von Gosberg wegen Bauarbeiten seit Montag, 2. August, gesperrt ist. Der Verkehr in Forchheim brach in Folge des Unfalls völlig zusammen. Nach Angaben der Polizei sollte die Sperrung der Bayreuther Straße gegen 14.30 Uhr enden.

Sicherheit bleibt gewährleistet

"Es ist von Anfang an bewusst gewesen, dass es zu solchen Problemlagen kommen kann", erklärte dazu auf NN-Anfrage Britta Kurth, Pressesprecherin der Stadt Forchheim. Dass der Verkehr in Forchheim zum Erliegen gekommen ist "tut uns auch Leid, aber das ist halt jetzt so." Die öffentliche Sicherheit sei aber dennoch gewährleistet, so Kurth weiter: Auch falls etwa die Forchheimer Hauptfeuerwehr wegen der angespannten Verkehrslage nicht mehr von der Westseite der Stadt auf die Ostseite komme, könnten die Feuerwehren aus Reuth, Weilersbach, Kirchehrenbach und Ebermannstadt sehr schnell eingreifen.

Dieser Artikel wurde am 2. August 2021 um 15:35 Uhr aktualisiert.