Mittwoch, 08.04.2020

|

AC Bavaria Forchheim rüstet mit Außenanlage auf

Kraftsportler können bald an der frischen Luft trainieren - 27.02.2020 15:24 Uhr

Ein Bagger bei ersten Erdaushubarbeiten: Auf dem erweiterten Gelände des AC Bavaria Forchheim entsteht bis Frühsommer 2020 eine Außenanlage für Kraftsportler und Fitness-Kurse. © Fabian Haberer/AC Bavaria Forchheim


Auf einer Fläche von 250 Quadratmetern soll bis zur geplanten Eröffnung Anfang Juni ein vielfältig nutzbarer Kraftsport-Bereich gestaltet werden, der neben klassischen Hantel-Geräten vor allem auf Übungen der Crossfit- und Calistenics-Szene zugeschnitten wird. "Dabei geht es um Trainingsinhalte mit dem eigenen Körpergewicht", erklärt Bavaria-Geschäftsführer Jörg Wiemann.

Bilderstrecke zum Thema

AC Bavaria feiert neues Zuhause

Mit zahlreichen Sport-Vorführungen und Schaukämpfen hat der Athletenclub Bavaria die Einweihung seines neuen Trainingszentrums im Forchheimer Gewerbegebiet Pfaffensee gefeiert. Dabei hatten Mitglieder und Interessierte die Möglichkeit, Sportangebot, Sportgeräte sowie die neuen Räumlichkeiten kennenzulernen.


Ganz unter freiem Himmel liegt das Areal, für den zwei zusätzliche Trainer ausgebildet wurden, jedoch nicht. Ein wetterfestes Sonnensegel sorgt für Überdachung, während entsprechende Beleuchtung abendliche Öffnungszeiten gewährleistet. Ein Hauch von "Stadionatmosphäre", verspricht sich Wiemann vom Vorhaben, in das der AC Bavaria, der 2013 seine modernen Räumlichkeiten im südlichen Gewerbegebiet Breitweidig bezog und 2017 das eigene Fitness-Studio in eine gemeinnützige GmbH ausgliederte, etwa 55 000 Euro investiert. Der Kauf der Fläche war schon 2018 über die Bühne gegangen, um die beengten Parkkapazitäten auf knapp 80 Stellplätze zu verdoppeln.

Die Außenanlage soll indes nicht nur den Kraftsportlern zur Verfügung stehen, sondern auch für die diversen Fitness-Kurse genutzt werden.

Bilderstrecke zum Thema

Noch ein richtiger Verein? Das Fitnessstudio des AC Bavaria

Der AC Bavaria hat eines der ehrgeizigsten Sport-Projekte im Landkreis verwirklicht: 1,7 Millionen Euro hat das neue Trainingszentrum in Forchheims Süden gekostet. Hier spricht der Verein mit einem flexiblen Kursangebot eine breite Zielgruppe an.


Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Forchheim